Antriebe und Steuerungen

Parametrierung und Gerätetausch

vereinfacht das Servicemodul für die Servopositionierregler der Serie ARS 2000 von Metronix. Mit dieser Erweiterung ist auch ungeschultes Personal in der Lage, einen Regler auszutauschen und betriebsbereit einzurichten. Dazu steckt man das mit einem Flash-Speicher ausgestattete Servicemodul in einen der beiden Technologieslots des Reglers – dieser speichert den aktuellen Parametersatz darauf ab. Nach dem Gerätetausch steckt man das Modul in den neuen Regler ein; der erkennt es und lädt den Parametersatz automatisch ohne zusätzlichen PC oder Notebook herunter. Sollten mehrere Regler die gleiche Parametrierung erfordern, lässt sich auf diese Weise auch eine Kopierfunktion realisieren.pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servopositionierregler DIS-2

Regler nach Wunsch

Software, Anschlusstechnik und Bauform liefert Metronix bei den dezentralen Servopositionsreglern DIS-2 in kundenspezifischer Ausführung. Damit fügen sich die Regler passgenau in bereits bestehende Applikationen ein.

mehr...

Servopositionierregler DIS-2

Servoregler mit Echtzeit-Ethernet Die volldigitalen Servoregler der Baureihe DIS-2 von Metronix gibt es jetzt auch mit einem optionalen EtherCAT-Interface. Die Braunschweiger Firma verwendet dabei „CANopen over EtherCAT“, so dass alle...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...