Antriebe und Steuerungen

Von der Rolle

In manchen Anwendungen ist es wichtig, zu wissen, wie weit ein Seil ausgerollt wurde und wie viel noch auf der Trommel verbleibt. Mit einem Weg-Winkel-Wandler von TWK gibt es nun eine pfiffige Methode, diese Seillängen exakt zu bestimmen und die Messergebnisse in leicht verwertbare Ausgangssignale umzuwandeln. Seilzüge lassen sich nutzen, um Wege von 500 Millimetern bis 60 Metern zu messen – und zwar mit Hilfe eines Weg-Winkel-Wandlers von TWK. Dabei werden die Längsbewegungen der Seilzüge von einer elektronischen Sensorik in proportionale elektrische ­Signale umgesetzt. Bei der Miniatur-Bauform SWJ des Weg-Winkel-Wandlers, der nur 30 mal 30 mal 52 Millimeter misst, wird die Bewegung eines Seils auf eine vorgespannte Messtrommel übertragen, die ihrerseits über eine Spindel den Kern eines induktiven Sensors bewegt. Das daraus resultierende Signal ist proportional zur Auszugslänge des Seils.

Die wesentlich größeren Seilzüge der Serie SWF arbeiten ebenfalls nach dem Prinzip der vorgespannten Messtrommel, auf die das Seil Windung für Windung je nach Auszugslänge aufgewickelt wird. Die Drehungen der Trommel werden aber unmittelbar auf einen Drehgeber übertragen. Dabei kann zwischen inkrementalem Signalausgängen mit nachfolgender Zählung der Impulse und daraus abgeleiteter Länge des Messweges oder der Umwandlung in eine absolute Größe durch Multitour-Winkelcodierer gewählt werden. Der besondere Vorteil der letzten Methode besteht darin, dass der aktuelle Positionswert mit Bezug auf einen festen Nullpunkt jederzeit reproduziert werden kann, also auch nach einer Betriebsunterbrechung. Eine Referenzfahrt wie bei der inkrementalen Messung ist damit nicht erforderlich.

Anzeige

Da Winkelcodierer mit verschiedenen Ausgangsschnittstellen lieferbar sind, kann die Auswahl des Ausgangssignals in Anpassung an vorhandene Steuerungssysteme erfolgen. Zur Verfügung stehen analoge Ausgänge zum Beispiel mit null bis 20 Milliampere Ausgangsstrom, oder Feldbus-Interfaces. Einsatzgebiete für die Seillängenmessung per Weg-Winkel-Wandler finden sich in der Handhabungs- und Lagertechnik, aber auch im all­gemeinen Maschinenbau. Hebebühnen, Palettensysteme, Ablängeinrichtungen für Rohre und Profile sowie medizinische Geräte sind hier nur einige Bespiele.ho

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehgeber

Sichere Überwachung

Der absolute Multiturn-Drehgeber TRK/S3 mit Safety over Ethercat-(FSoE-)Schnittstelle vervollständigt TWKs Serie von magnetischen Drehgebern. Er ermöglicht die sichere Überwachung von Position und Geschwindigkeit einer Anlage.

mehr...

Wegaufnehmer

Geteilt wird’s kleiner

Induktive Wegaufnehmer hat TWK in jüngerer Zeit um digitale Schnittstellen wie SSi und CANopen als auch parametrierbare induktive Wegaufnehmer der Serie IW250 und IW260 ergänzt.

mehr...

Zahnriemen

Noch belastbarer

Mulco erweitert die Hochleistungszahnriemen-Familie „move“ um eine neue Teilung mit 15 Millimeter. Die Endlos-Variante Brecoflex move AT15 ist bereits lieferbar. Wichtigstes Entwicklungsziel bei diesen Ausführungen war eine deutlich gesteigerte...

mehr...

Trommelmotoren

Nudeln am laufenden Band

Fördertechnik-Komponenten von Rulmeca sind bei einem italienischen Pastahersteller im Einsatz. Der Pastahersteller De Cecco in Ortona fertigt in drei Schichten auf zwölf Fertigungslinien rund 400.000 Kilogramm Pasta pro Tag.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...