Antriebe und Steuerung

Wegmesssung per Seilzug

Mit Hilfe von Seilzügen können Längsbewegungen – in Verbindung mit einer elektronischen Sensorik – in proportionale elektrische Signale umgesetzt werden. Bei der Miniatur-Bauform SWJ mit den Maßen 30 mal 30 mal 52 Millimeter wird die Bewegung eines Seils auf eine vorgespannte Messtrommel übertragen, die ihrerseits über eine Spindel den Kern eines induktiven Sensors bewegt. Das daraus resultierende Signal ist proportional zur Auszugslänge des Seils. Die wesentlich größeren Seilzüge der Serie SWF arbeiten ebenfalls nach dem Prinzip der vorgespannten Messtrommel, auf die das Seil Windung für Windung aufgewickelt wird. Die Drehungen der Trommel werden unmittelbar auf einen Drehgeber übertragen. Dabei kann man zwischen inkrementalem Signalausgängen mit nachfolgender Zählung der Impulse (und der daraus abzuleitenden Länge des Messweges) oder der Umwandlung in eine absolute Größe durch Multitour-Winkelcodierer wählen. Der besondere Vorteil der letzten Methode besteht darin, dass der aktuelle Positionswert mit Bezug auf einen festen Nullpunkt immer reproduziert werden kann. Auch nach einer Betriebsunterbrechung ist das der Fall. Eine Referenzfahrt wie bei der inkrementalen Messung ist also nicht erforderlich. Weil Winkelcodierer mit verschiedenen Ausgangsschnittstellen lieferbar sind, kann die Auswahl in Anpassung an vorhandene Steuerungssysteme erfolgen. Analogausgänge wie Null (vier) bis 20 Milliampere oder Feldbus-Interfaces stehen zur Verfügung. Viele Einsatzgebiete finden sich in der Handhabungs- und Lagertechnik, aber auch im allgemeinen Maschinenbau. Einige Bespiele hierfür sind Hebebühnen, Palettensysteme und Ablängeinrichtungen für Rohre und Profile. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehgeber

Sichere Überwachung

Der absolute Multiturn-Drehgeber TRK/S3 mit Safety over Ethercat-(FSoE-)Schnittstelle vervollständigt TWKs Serie von magnetischen Drehgebern. Er ermöglicht die sichere Überwachung von Position und Geschwindigkeit einer Anlage.

mehr...

Wegaufnehmer

Geteilt wird’s kleiner

Induktive Wegaufnehmer hat TWK in jüngerer Zeit um digitale Schnittstellen wie SSi und CANopen als auch parametrierbare induktive Wegaufnehmer der Serie IW250 und IW260 ergänzt.

mehr...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...