Antriebstechnik

Auf langen Wegen

Ritzel-Zahnstangensysteme für höchste Effizienz
Zahnstangenantrieb mit TP+-Getriebe, Premium-Class+-Ritzel und Premium-Class-Zahnstange. (Foto: Wittenstein)
Ritzel-Zahnstangensysteme machen Linearantrieben Konkurrenz. Sie arbeiten energieeffizient und bringen ein Maximum an Genauigkeit, Dynamik und Lebensdauer.

Ressourcenschonende Antriebsysteme von Wittenstein gibt es nicht erst, seit das Thema „Schonung von Ressourcen“ als Megatrend in aller Munde ist. Schon die Spielarmen Planetengetriebe aus den 80er Jahren waren kompakt konstruiert und beeindruckten durch einen hohen Wirkungsgrad. Bis heute steht Energieeffizienz oben auf der Prioritätenliste des Unternehmens. Das trifft selbstverständlich auch auf die Zahnstangenantriebe zu.

Die Auslegungskompetenz von Wittenstein alpha in Kombination mit dem umfangreichen Portfolio an Getrieben, Ritzeln und Zahnstangen gibt dem Anwender die Gewissheit, das für seine Applikation ideale System zu verwenden. Ob das 25 Tonnen schwere Portal einer Werkzeugmaschine beschleunigt werden soll, ein Laserschneidkopf mit 400 Meter pro Minute positioniert wird oder ein Knickarmroboter Schweißoperationen mit einer Genauigkeit von 0,1 Millimeter durchführt – die Zahnstangenantriebe des Igersheimer Herstellers versprechen das Maximum an Genauigkeit, Dynamik und Lebensdauer bei höchster Effizienz.

Anzeige

Prinzipbedingt sind Zahnstangenantriebe nicht in ihrer Länge begrenzt, was sie insbesondere für Anwendung mit großen Verfahrwegen prädestiniert. Durch Sortierung der Zahnstangen ist dabei eine gleichbleibend hohe Präzision – unabhängig von der Achslänge – gewährleistet. Aufbauend auf einer Vielzahl von Zahnstangenklassen, Getriebetypen und Ritzelanbindungen lässt sich für nahezu jede Applikation das richtige System konfigurieren. Die Experten aus Igersheim verlassen sich dabei nicht nur auf die Erfahrung, die sie in mehr als 25 Jahren gesammelt haben, sondern bringen auch neueste Simulations- und Analysetools zur Anwendung.
Im Vergleich zu konkurrierenden Linearantrieben liegt der Zahnstangenantrieb speziell unter dem Aspekt der Energieeffizienz weit vorn: Während Kugelgewindetriebe und Linearmotoren effektiv über Wirkungsgrade von 90 Prozent kaum hinauskommen, liefern die Ritzel-Zahnstangensystem von Wittenstein alpha bis zu 97 Prozent; dadurch ergeben sich speziell bei Anwendungen mit hohen Einschaltdauern signifikante Einsparungen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineareinheiten

Führung für Automation

Mit einbaufertigen Lineareinheiten erweitert Item Industrietechnik das Angebot an lösungsorientierten Entwicklungen im Bereich Lineartechnik. Die Vorteile dieser Produkte seien eine hohe Zeitersparnis bei Auswahl, Bestellung, Montage und Handhabung.

mehr...

Linearportal-Roboter

Roboter nach Maß geplant

Für Fertigungshallen mit niedriger Bauhöhe und für Anwendungen, die eine hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit erfordern, bietet Indat seine Linear- und Flächenportaltechnik nun auch mit einer vertikalen Teleskopachse mit Zahnstangenantrieb an.

mehr...
Anzeige

Special Medizintechnik

Sicher hinauf

Steuerung für Rollstuhl-Hebebühne Bei öffentlichen Gebäuden muss ein Zugang auch für Personen mit Gehbehinderung möglich sein. Wenn nur geringe Höhenunterschiede überwunden werden müssen und eine Rampe nicht infrage kommt, eignen sich...

mehr...

Kleinservomotoren

Spindel ist drin

Kleinservomotoren. Verfahrgeschwindigkeiten bis 900 Millimeter pro Sekunde ermöglicht die neue Variante „Kurzhub-Dynamik“ der Cyber Dynamic Line von Wittenstein cyber motor.

mehr...