Regalbediengerät

Sparen im Lager

Mit dem Smart Servo Package von SEW-Eurodrive sparen Hersteller von Regalbediengeräten wertvolle Zeit bei der Komponentenauswahl, Installation und Inbetriebnahme ihrer Anlagen. Es beinhaltet aufeinander abgestimmte Servoregler und -motoren, Planetengetriebe, Steuerungen sowie passende Kabel. Das Package ermöglicht eine Vielzahl skalierbarer Automatisierungslösungen bis hin zu flexiblen Mehrachs-Positionieranwendungen. Seine elektromechanische Leistungsstärke erhält es durch die Kombination der energieeffizienten, synchronen Servomotoren CMP mit den spielarmen Planetengetrieben PSC. Um anspruchsvollere Steuerungsvorgänge auszuführen, kann der Frequenzumrichter Movitrac LTX mit der IEC1131-programmierbaren Motion Control-Steuerung Movi-PLC kombiniert werden. Durch die intelligente Ansteuerung von Fahr- und Hubantrieb wird die beim Bremsen beziehungsweise Absenken frei werdende Energie für den jeweils anderen Antrieb genutzt. Diese Vorteile erkannte auch die zur Kardex Gruppe gehörende Mlog Logistics in Neuenstadt am Kocher: Mit neuen Antriebs- und Steuerungskonzepten für ihre automatischen Lager- und Materialflusssysteme sowie Hochregallager trägt das Unternehmen den Forderungen nach Energieeffizienz und Nachhaltigkeit Rechnung. Dabei setzt Kardex Mlog verstärkt auf kompakte Lösungen, die nicht nur den Flächenbedarf erheblich reduzieren, sondern – beispielsweise im Kühl- oder Tiefkühllager – auch den zu klimatisierenden Raum. Das neue Regalbediengerät MMini ist für die platzsparende und effiziente Lagerung und Kommissionierung von Kartons, Behältern oder Tablaren vorgesehen. Es kann für Bauhöhen bis zwölf Meter und Traglasten bis 100 Kilogramm eingesetzt werden; kennzeichnend sind eine geringe Masse, hohe Dynamik und geringer Verbrauch. In ihrem RBG verwendet Kardex Mlog das Smart Servo Package von SEW mit drei Servoreglern. Damit beschleunigt es bis drei Meter pro Quadratsekunde und erreicht Hub- und Fahrgeschwindigkeiten bis 180 beziehungsweise 360 Meter pro Minute. Dazu ist das MMini besonders flexibel einsetzbar. Je nach Anforderung lässt es sich mit bis zu zwei Lastaufnahmemitteln ausstatten und auch in bestehenden Lagern nachrüsten. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Special zur SPS/IPC/Drives

Antriebe besser regeln

Die Servoregler der neuen Generation von ESR Pollmeier eignen sich für Anwendungen mit Direktantrieben und „klassischen“ Servomotoren. Mit Industrial Ethernet werden die Antriebe vernetzt und können in Industrie-4.0-Umgebungen integriert werden.

mehr...

M23-Steckverbinder

Dicht und rüttelfest

Servomotoren werden häufig mit M23-Steckverbindern angeschlossen – sie sind kompakt, haben sich als Standard gegenüber Klemmkästen durchgesetzt und sind das mit Abstand am weitesten verbreitete Anschlusssystem.

mehr...

WEG ordnet Vertrieb neu:

Der Kaiser kommt

Antriebsanbieter WEG hat Bernd Kaiser zum neuen Manager Automation und Drive Systems Deutschland ernannt. In dieser Funktion ist Kaiser verantwortlich für den Vertrieb von Frequenzumrichtern, Softstartern und Servoreglern im deutschen Markt.

mehr...

Servos

Kombinierte Kommunikation

Die neuen Servoregler von ESR Pollmeier ist ab sofort in Serie lieferbar. Nachdem im letzten Jahr ein Prototyp Premiere hatte, ist nun eine komplette Baureihe verfügbar, mit Nennströmen von 0,8 A bis 32 A (64 A Spitzenstrom) bei Anschluss an 230 V...

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...