Antriebe und Steuerungen

Sondergetriebebau

Die Leistungen von Motoren sind für die Bewegungen meist ausreichend, aber die Drehzahlen oftmals zu hoch und das so wichtige Drehmoment zu klein. Entsprechende Anpassungen können nur durch maßgeschneiderte Präzisionsgetriebe erreicht werden. Um entsprechend flexibel auf Kundenwünsche eingehen zu können, werden von maxon auch mal ungewöhnliche Wege eingeschlagen. Ein Beispiel hierfür ist ein spezielles Planetengetriebe mit zwei Drehzahlen an der Abgangsseite. Die Motorwelle führt durch das Getriebe hindurch, wodurch sich zwei Drehzahlen mit mechanisch fixer Untersetzung ergeben. Neben Spezialstirnrad- und Planetengetrieben stellt maxon auch Schneckengetriebe und Spindelantriebe her. In einem Industriebetrieb in Sexau, bei Freiburg im Breisgau, entwickeln und produzieren rund 200 Mitarbeiter präzise Getriebe und Komponenten für hochdynamische Kleinantriebe. Mit dem modern eingerichteten Maschinenpark werden sowohl Basisteile wie auch hochpräzise Verzahnungsformen gefertigt. Die maxon Gruppe ist seit 1970 spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Antriebskomponenten und -systemen. Die Produktpalette umfasst nebst Motoren, Encoder und Steuerungen auch Standard- und Spezialgetriebe. Aus dem Standard-Getriebeprogramm erhältlich sind 28 Planeten- und Stirnradgetriebe in total 664 Varianten mit Durchmessern von 6 bis 81 Millimetern. Zu den bekannten Herstellmethoden wie Fräsen, Drehen und Schleifen, kommen auch das CIM (Ceramic Injection Moulding) und MIM (Metal Injection Moulding) zum Einsatz. Für die Herstellung von Mikrobauteilen werden auch mikrotechnische Produktionstechniken eingesetzt.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DC-Motor

Der Kräftige

Die drehmomentstarken, bürstenlosen EC-i-Motoren von Maxon Motor gibt es jetzt auch im kleinen Durchmesser – und in mehreren Varianten. Sie sind geeignet für Handgeräte sowie Anwendungen in der Robotik.

mehr...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...