Lamellenmotor

Motor ohne Metall

Eine echte Herausforderung an die Deprag Entwicklungsabteilung war die Anfrage eines Forschungszentrums, ob es möglich sei, einen vollständig ferritfreien Druckluftlamellenmotor zu konstruieren. Es entstand in der Umsetzung ein Antrieb aus Keramik und Kunst- stoff, der kein Teilchen Metall enthält. Der Prototyp des ferritfreien Keramikmotors hat einen Durchmesser von 40 Millimeter und ist nur 78 Millimeter lang. Bei Druckluftbetrieb erreicht der Motor eine Leistung von 150 Watt bei einer Drehzahl von 14.000 Umdrehungen pro Minute. Er eignet sich als Antrieb in Umgebungen, in denen Metalle als Werkstoff nicht in Frage kommen. Die Magnetresonanztomografie (MRT) als modernes, besonders schonendes bildgebendes Verfahren zur medizinischen Diagnostik ist so ein Fall. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...