Kontaktlose Energieübertragung

Kontaktlose Energieübertragung

Der 321. Band der Reihe „Die Bibliothek der Technik“ mit dem Titel „Kontaktlose Energieübertragung“ stellt das Konzept einer relativ neuen Energieübertragung vor. Anhand von Praxisbeispielen und Projektierungshinweisen arbeitet er die technischen und wirtschaftlichen Vorteile gegenüber traditionellen Versorgungssystemen wie Schleppleitungen oder Stromschienen heraus. Dieses Buch wendet sich an Anlagenentwickler, -betreiber, Konstrukteure und Projekteure. Die Vorteile der kontaktlosen Energieübertragung zeigen sich besonders in der Wartungsfreiheit und Flexibilität. Während bei der traditionellen Energieversorgung Schleifkontakte oder beanspruchte Leitungen getauscht werden müssen, ist dies bei der berührungslosen Übertragung nicht mehr notwendig. Die neue Technologie zur Energieübertragung stellt den mobilen Einheiten berührungslos Leistungen im Kilowattbereich zur Verfügung. Dieses System arbeitet nach dem Transformatorprinzip. Das Besondere dabei ist, dass der Primärkreis aus nur einer Windung besteht, die fest installiert an der Transportstrecke verlegt ist. Der Sekundärteil wird aus einer oder mehreren Spulen gebildet, die auf den mobilen Verbrauchern befestigt sind und über einen Luftspalt von rund ein bis zwei Zentimetern in den Primärleiter induktiv einkoppeln, die elektrische Energie wird kontaktlos übertragen. Die kontaktlose Energieübertragung findet Anwendung in Paletten- und Koffertransportsystemen, Schubskidanlagen in der Automobilindustrie, Sortieranlagen in Verteilerzentren, Elektrohängebahnen und Bodenfördereinrichtungen. Die heute zur kontaktlosen Energieübertragung eingesetzten Komponenten entsprechen in vollem Umfang den aktuellen, industriellen Anforderungen und können in bestehende Automatisierungssysteme integriert werden. Durch den Einsatz der kontaktlosen Energieübertragung lassen sich Wartungsarbeiten an Anlagen bis 80 Prozent reduzieren. Dirk Schedler, verlag moderne industrie / SEW-EURODRIVE, Landsberg 2009, 72 Seiten, 34 Abb., Hardcover, ISBN 978-3-937889-59-7. Interessenten können das Buch kostenlos bei SEW-EURODRIVE anfordern (so vorrätig). kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...