zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Klemmstück

Nicht zu verlieren

Änderungen in Vorschriften, in diesem Fall die neuen Maschinenrichtlinien 2006/42/EG, verursachen nicht nur Mehrkosten, sondern regen auch dazu an, über bestimmte Abläufe und Ausführungen verstärkt nachzudenken. In diesem Fall ist die neue Forderung nach Unverlierbarkeit der Befestigungselemente bei Sicherheitseinrichtungen der Auslöser gewesen. Rothstein Schutzsysteme hat sich darüber Gedanken gemacht: Das Ergebnis ist ein neuartiges Zaunklemmstück, welches nur noch aus einem Kunststoffteil besteht. Ehemals mehrteilige Kunststoffassembel wurde nun durch ein neues Teil ersetzt. Durch den direkt mit dem Halter verbundenen, dübelartigen Niet, der in die Bohrung eingesetzt wird, ist die komplette Befestigungseinheit mit dem Pfosten verbunden. Das Klemmelement ist damit unverlierbar mit dem Pfosten verbunden. Durch die im Klemmstück integrierte Rückhalterung der Befestigungsschraube wird die ganze Einheit perfekt. Nach dem Einschrauben verschwindet der Schraubenkopf im Klemmelement. Wird nun nachträglich das Feld wieder gelöst, kann die Schraube aus dem Grundhalterteil gedreht werden, bleibt aber im Halterklemmstück eingesetzt. Die Standardfarbgebung der Befestigungselemente ist schwarz, jedoch können auch andere Farben oder auch in der Dunkelheit nachleuchtende Elemente gefertigt werden. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schutzsysteme

Keine Gefahr am Tor

Zu Schutzsystemen gehören Hubtore, die Gefahrenbereiche während des Fertigungsprozesses absichern. Vorteil des Hubtores ist, dass auch größere Bereiche komplett geöffnet werden können.

mehr...

Schutzkabine

Krach – nein danke!

Dass innerbetrieblicher Lärm zu nachhaltigen Hörschäden führen kann und die daraus resultierende Schädigung des Gehörs eine der häufigsten Berufskrankheiten ist, ist hinlänglich bekannt. Gehörschutz darf also keine vermeintliche Rettung in letzter...

mehr...

Montagetechnik

Tor zum Schutz

Schutzzaunsysteme von Rothstein dienen dem ganzheitlichen Schutz von Mensch und Maschine. Zugänge für Mitarbeiter beziehungsweise Öffnungen im System für den Waren- und Materialfluss lassen sich in verschiedenen Ausführungen und mit diversen...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...