JetControl JD-940MC

High-End-Controller

Mit dem neuen JetControl JC-940MC erweitert der Ludwigsburger Steuerungslieferant Jetter sein Portfolio der JetWeb-Controller im obersten Leistungsbereich. Der JC-940MC wurde vor allem für schnelle Zyklen und hochdynamische Anwendungen mit einer umfangreichen Anzahl von Antrieben entwickelt. Dafür typische Applikationen sind Bahnsteuerungen und Interpolationen, außerdem Technologiefunktionen wie Verschrauben, elektrisches Getriebe, Wickelfunktion.

Verglichen mit den bereits erhältlichen Steuerungen der JetControl-Familie ist das neue Gerät mit noch mehr Peripherie- und Achsmodulen erweiterbar. Es wird mit der multitaskingfähigen Hochsprache JetSym STX programmiert und unterscheidet sich dadurch maßgeblich von den klassischen SPS-Steuerungen. Weiter sind diverse Schnittstellen (Ethernet, CAN, seriell, USB) verfügbar. Als Kommunikationsnetzwerk wird das Standard-Ethernet TCP/IP verwendet. Damit sind auch IT-Dienste, wie HTTP, FTP und E-Mail-Versand möglich, welche die Anwender seit jeher von JetWeb gewohnt sind. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Softwaremodule

Einfacher 4.0-Einstieg

Jetter zeigt seine aufeinander abgestimmten Softwaremodule für eine Industrie-4.0-Automatisierungsplattform. Jetsym ist die zentrale Programmierumgebung. Sie unterstützt Konfiguration, Debugging und Diagnose sowie bei der Inbetriebnahme einer...

mehr...

Antriebssystem

Prinzipbedingt überlegen

Antriebssystem Galaxie. Wittenstein hat das modulare Portfolio der Getriebe-Gattung Galaxie erweitert. Vier Varianten und neue Baugrößen erschließen Anwendungen mit speziellen Leistungs- und Integrationsanforderungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...