Hygieneantrieb

Weniger bringt mehr

Danfoss hat mit der Entwicklung des One Gear Drive ein Antriebssystem geschaffen, das es jetzt ermöglicht, die Getriebemotoren-Varianten und Energiekosten zu reduzieren. Dadurch können die Betriebskosten einer Produktion erheblich gesenkt werden. Die VLT One Gear Drive Standard besteht aus einem Kegelradgetriebe mit hohem Wirkungsgrad und einem hocheffizienten permanentmagnet-erregtem Synchronmotor. Dieser übertrifft bereits heute die Werte der zukünftig geltenden Motorwirkungsgradklasse IE3 (Super Premium Efficiency) Asynchronmotoren. Der Gesamtwirkungsgrad des Getriebemotors liegt dadurch etwa 20 bis 30 Prozent über dem der bisher eingesetzten Antriebskonzepte, etwa Schnecken- oder Kegelradgetriebemotoren. Das Getriebe- und Motorgehäuse wurde entsprechend den Forderungen DIN 1672-2 Hygienic Design und in Schutzart IP 67 ausgeführt. Somit finden sich keine Kühlrippen. Zudem hat dieser Antrieb keine Lüfter, so dass schwebende Keime und Schmutzpartikel nicht angesaugt und wieder an die Umgebungsluft abgegeben werden. Das Danfoss One Gear Drive Konzept ist ohne Entlüftungsventil ausgeführt, wodurch ein Eindringen von Feuchtigkeit verhindert wird. Das Standardmodell kann optional mit einem integrierten Resolver ausgestattet werden. Somit lassen sich neben dem normalen Betrieb ohne Geber (open Loop) an Transportbändern auch Synchronisierungs- und Positionierungsapplikationen realisieren. Hauptunterscheidungsmerkmale zum One Gear Drive Standard sind die völlig glatte Aseptic-Lackierung, die im Bereich von pH zwei bis zwölf beständig ist gegen alle branchenüblichen Reinigungs- und Desinfektionsmittel, die generelle Ausführung der Hohlwellen in Edelstahl (AISI 316 Ti) sowie das Motoranschlusskonzept mittels Edelstahl-Rundstecker. Der Drive ist in dieser Ausführung von der EHEDG (European Hygienic Engineering Design Group) und der IPA (Fraunhofer Institut) zertifiziert und erfüllt damit die Anforderungen für die Verwendung im Aseptic-, Reinraum- und Pharmabereich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Integrated Motion Control

Software ersetzt Bauteile

Danfoss stellt eine Software-Servolösung zur Positionierung oder Synchronisierung von Achsen mit VLT-Frequenzumrichter mit oder ohne Drehgeber vor. Diese Software – Integrated Motion Controller (IMC) – ermöglicht es, die Umrichterserie VLT FC302...

mehr...

Frequenzumrichter

Jetzt auch Umrichter

Danfoss Drives bringt ein für das Unternehmen völlig neues Produkt nach Nürnberg: den Vacon 3000 Mittelspannungsfrequenzumrichter. Damit präsentiert der Hersteller erstmals Frequenzumrichter für Spannungen von 3.300 bis 4.160 Volt.

mehr...

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...