Frequenzumrichter-Serie A1000

Neue Leistungsklassen

Mit der neuen Frequenzumrichter-Serie A1000, die im Leistungsbereich von 0,4 bis 630/710 Kilowatt (400 Volt) verfügbar ist, löst Yaskawa die seit 10 Jahren erfolgreiche Serie F7 ab und erweitert zugleich sein Produktportfolio um die Leistungsklassen zwischen 300 und 630/710 Kilowatt. Der A1000 löst laut Hersteller nahezu alle Antriebsaufgaben und reduziert die laufenden Betriebskosten dank Energiesparfunktion. Er bietet zudem optimale Voraussetzungen für die wirtschaftliche Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Mit der benutzerfreundlichen Easy-Drag & Drop-Software „Drive-Works-EZ’’ lassen sich SPS-Funktionalitäten direkt in den Frequenzumrichter verlagern. Dies führt zur Entlastung oder gar Einsparung der SPS, zu kürzeren Zykluszeiten und zu einer Entlastung der Feldbuskommunikation. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Frequenzumrichter

Bremsenergie retour

Rückspeisefähige Antriebe. Die neue Generation von ABB-Frequenzumrichtern speist Bremsenergie von Elektromotoren als annähernd oberschwingungsfreien Strom ins Netz zurück.

mehr...
Anzeige

Frequenzumrichter

Präventive Wartung

Auch Mitsubishi Electric fokussiert das Thema Smart Condition Monitoring (SCM). Durch die Erweiterung des Frequenzumrichters FR-A800-E in die vorhandene SCM-Lösung hat der Anwender jetzt die Möglichkeit, Condition Monitoring direkt im Umrichter...

mehr...