Frequenzumrichter der Serie FDU/VFX

Frequenzumrichter aufgepeppt

Emotron hat seine Frequenzumrichter der Serie FDU/VFX um einige Neuheiten ergänzt. So stehen die Geräte nun auch für eine Netzspannung von 690 Volt zur Verfügung und decken in dieser Spannungsklasse das Leistungsspektrum von 90 bis 1.000 Kilowatt ab. Damit umfasst das Emotron-Frequenzumrichter-Spektrum insgesamt Motorleistungen von 0,18 bis 1.500 Kilowatt und Netzspannungen von 380 bis 690 Volt. Die Betriebsspannung 690 Volt spart gegenüber 400-Volt-Systemen Investitions- und Betriebskosten. Es können preiswertere Motoren und Verkabelungen eingesetzt werden, Leistungsverluste verringern sich, und es lassen sich auch größere Motoren bis 800 Kilowatt an einen Niederspannungskreis anschließen. Das ermöglicht die Verwendung von Standard-Komponenten für Anwendungen, die ansonsten Mittelspannung und eine entsprechende Ausrüstung erfordern würden. Die Geräteserie FDU/VFX kann zudem mit einer Flüssigkühlung ausgestattet werden, durch die sich beträchtliche Einsparungen erzielen lassen, da keine Lüftungen oder Klimaanlagen erforderlich sind. Die vom Frequenzumrichter erzeugte Wärme lässt sich weiter verwenden, und bei schrankmontierten Einheiten wird zudem Platz eingespart. Die Frequenzumrichter unterstützen zusätzlich jetzt auch die Kommunikation per Industrial Ethernet und ermöglichen so die vereinfachte Installation, Inbetriebnahme und Wartung. Die vollständige Konnektivität mit verschiedenen Kommunikationssystemen am Arbeitsplatz erlaubt die Verwendung vorhandener Feldbus-Protokolle und Verkabelungen. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...