Flachgetriebemotor FGA 103

Förderantriebe

müssen eine hohe Leistungsdichte bei geringer Leistungsmasse aufweisen und gut anbaubar sein. Wie man mit einem Getriebemotor eine Antriebsaufgabe im Bereich Material Handling/Fördertechnik löst, zeigt ABM Greiffenberger. Das Marktredwitzer Unternehmen – Mitglied im Automation Valley Nordbayern – liefert komplette Antriebstechnik aus einer Hand: Motor, Getriebe, Bremse, Frequenzumrichter sowie eventuell eingebaute Drehzahlgeber. Der neu entwickelte Flachgetriebemotor FGA 103 deckt den Drehmomentbereich bis 100 Newtonmeter bei Motorleistungen bis 0,55 Kilowatt ab. Das Getriebe hat einen hohen Wirkungsgrad. Wegen seiner kleinen, kompakten Bauform kann es gut angebaut werden. Das Aluminiumgehäuse hat eine geringe Eigenmasse. Als Druckguss-Teil hat es eine glatte und korrosionsfreie Oberfläche. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baumüller auf der SPS

Intelligente Automatisierung

Baumüller stellt auf der SPS zahlreiche neue Produkte vor: An verschiedenen Stationen sind Motorkonzepte, intelligente Antriebsfunktionen und Steuerungsplattformen zu sehen. Im Bereich Industrie 4.0 wird die Konnektivität und Interoperabilität der...

mehr...