Flachgetriebemotor FGA 103

Förderantriebe

müssen eine hohe Leistungsdichte bei geringer Leistungsmasse aufweisen und gut anbaubar sein. Wie man mit einem Getriebemotor eine Antriebsaufgabe im Bereich Material Handling/Fördertechnik löst, zeigt ABM Greiffenberger. Das Marktredwitzer Unternehmen – Mitglied im Automation Valley Nordbayern – liefert komplette Antriebstechnik aus einer Hand: Motor, Getriebe, Bremse, Frequenzumrichter sowie eventuell eingebaute Drehzahlgeber. Der neu entwickelte Flachgetriebemotor FGA 103 deckt den Drehmomentbereich bis 100 Newtonmeter bei Motorleistungen bis 0,55 Kilowatt ab. Das Getriebe hat einen hohen Wirkungsgrad. Wegen seiner kleinen, kompakten Bauform kann es gut angebaut werden. Das Aluminiumgehäuse hat eine geringe Eigenmasse. Als Druckguss-Teil hat es eine glatte und korrosionsfreie Oberfläche. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachgetriebe

Flach für Fördertechnik

ABM Greiffenberger hat für den Bereich Intralogistik das neue Flachgetriebe FGA 172/173 vorgestellt: Es wurde speziell für die Fördertechnik entwickelt und überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Newtonmeter.

mehr...

Sinochron-Motoren

Antriebe für die Intralogistik

Von ABM Greiffenberger kommen leistungsstarke Antrieben für die Intralogistik. Der Systemanbieter hat unter anderem sein Portfolio an energieeffizienten Sinochron-Motoren um die Baugrößen 80 und 100 mit einer Leistung bis 13 Kilowatt erweitert.

mehr...
Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...