Antriebe und Steuerungen

Kleiner ganz stark

Ein Profi in Sachen Drucklufthebezeuge hat seine Mini-Serie komplett überarbeitet. Die Serie TI hat Tragfähigkeiten von 250 bis 2.000 Kilogramm und ein patentiertes Motorbremssystem. Es gelang den Konstrukteuren, die Leistung im Vergleich zur Vorgängerserie um zehn Prozent zu erhöhen. Ein integriertes Hauptluft-Not-Aus-Ventil und eine Überlastsicherung (ab einer Tonne) sorgen für Sicherheit. Höhere Hubgeschwindigkeiten erlauben es, die Hubgeräte in die Triebwerkgruppe M4 bis M5 – das entspricht 800 bis 1600 Volllaststunden – einzustufen. Bei all diesen Daten brauchen die Motoren trotzdem keine Schmierung, weil der Rotor des Lamellenmotors Kammern hat, die mit einem Hochleistungs-Schmierstoff gefüllt sind. Der schmiert das Aggregat kontinuierlich während des Betriebs.

Weil die Geräte mit Druckluft (vier oder sechs Bar) arbeiten, haben sie eine Einschaltdauer von 100 Prozent. Weiterhin ist der Betrieb in explosionsgeschützten Bereichen möglich. Die Geräte haben eine Einstufung gemäß RL 94/9/EG (Atex 100a). Sie ist in der Standardausführung EX: II 2 GD IIA T4(X)/II 3 GD IIB T4(X) und mit erhöhtem Funkenschutz sogar EX: II 2 GD IIC T4(X). Einsatzgebiete sieht der Hersteller in fast allen Bereichen: Gießerei, Schiff-Maschinenraum oder chemische Industrie. Aber auch in weniger „exotischen“ Gebieten lässt sich das Hebemittel sicherlich einsetzten. Fragen Sie doch mal beim Hersteller nach!ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...

Hebezeuge

Heben ohne Öl

Für den Einsatz in Chemie- und Pharmaunternehmen, der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie sowie in Reinräumen bietet J.D. Neuhaus (JDN) pneumatische Hebezeuge mit Tragfähigkeiten bis zu einer Tonne in vernickelter Ausführung an.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...

Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

mehr...