Drive Solution Designer

Richtige Auswahl

Effizienz rauf, Kosten runter: Auch Lenze zeigt, wie die dafür notwendigen Hebel im Engineering richtig anzusetzen sind. Mit dem Konfigurationswerkzeug Drive Solution Designer (DSD) kann der Anwender schnell zur optimalen mechatronischen Antriebslösung gelangen. Ob überschlägige oder detaillierte Auslegung, Auswahl der richtigen Produkte, Prüfen der Machbarkeiten oder Optimieren der Lösung: Die Software bietet einfach zu bedienende Funktionen, um die bei der Entwicklung neuer Maschinen anstehenden Aufgaben schnell und mit hoher Qualität zu erledigen. DSD bietet viele Applikationen, um die Maschinenanwendung zu beschreiben, etwa Riemenantriebe, Spindel, Zahnstange, Radantriebe, Förderbänder, Hubwerke, Gleichlaufantriebe, Pumpen. Abgerundet wird die Beschreibung der Anwendung durch die Eingabemöglichkeit der Bewegungsaufgabe, also der Geschwindigkeitsverlauf. DSD ermöglicht eine individuelle Anpassung der mechanischen und elektrischen Antriebsstruktur an die Erfordernisse der Maschine. Um sicherzustellen, dass Motor, Getriebe und Umrichter bestmöglich aufeinander abgestimmt sind und die Anforderungen der Maschine erfüllen, wird zusätzlich zur Prüfung der thermischen und maximalen Belastung das komplette Antriebssystem anhand der Drehmoment-Drehzahl-Charakteristik geprüft. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinserienproduktion

Mit 3D den Kunden im Blick

Vor rund zehn Jahren noch Zukunftsmusik, heute bereits in vielen Industriesegmenten im Einsatz: Serienfertigung mittels 3D-Druck. Pneumatikhersteller Aventics nutzt die Vorteile der additiven Fertigung nun in der Kleinserienproduktion.

mehr...

APS-System

Neue dritte Schicht

Das APS (Advanced Planning and Scheduling)-System Ganttplan von Dualis unterstützt die Optimierung von Planungsabläufen in smarten Fabriken. Das Feinplanungstool kann autark angewendet werden oder mit verschiedenen ERP- und MES-Lösungen...

mehr...
Anzeige

Engineering Softwaretool

Konstruktionsfehler, adé

Das Engineeringtool von Item unterstützt beim Konstruieren und Konfigurieren. Die Software wählt aus den Komponenten des MB-Systembaukastens das optimale Profil mit der passenden Verbindungstechnik aus, was Zeit und Kosten spart. Spezifisches...

mehr...

Linear Motion Units

Schnell montiert

Von der Konfiguration bis zum Praxiseinsatz: Mit Linear Motion Units zeigt Item eine Lösung, die den Engineering-Prozess vereinfacht. Diese besteht aus einem Portfolio von mehr als 60 Einzelkomponenten.

mehr...

Update im Eplan-Portal

Die Plattform wächst

Bei Eplan steht die Plattform 2.7 im Mittelpunkt, die seit September verfügbar ist. Alle Informationen entlang der Wertschöpfungskette lassen sich im Engineering-Prozess anreichern. Zur SPS IPC Drives folgt ein nächstes Update im Portal, das die...

mehr...