Drive Solution Designer

Richtige Auswahl

Effizienz rauf, Kosten runter: Auch Lenze zeigt, wie die dafür notwendigen Hebel im Engineering richtig anzusetzen sind. Mit dem Konfigurationswerkzeug Drive Solution Designer (DSD) kann der Anwender schnell zur optimalen mechatronischen Antriebslösung gelangen. Ob überschlägige oder detaillierte Auslegung, Auswahl der richtigen Produkte, Prüfen der Machbarkeiten oder Optimieren der Lösung: Die Software bietet einfach zu bedienende Funktionen, um die bei der Entwicklung neuer Maschinen anstehenden Aufgaben schnell und mit hoher Qualität zu erledigen. DSD bietet viele Applikationen, um die Maschinenanwendung zu beschreiben, etwa Riemenantriebe, Spindel, Zahnstange, Radantriebe, Förderbänder, Hubwerke, Gleichlaufantriebe, Pumpen. Abgerundet wird die Beschreibung der Anwendung durch die Eingabemöglichkeit der Bewegungsaufgabe, also der Geschwindigkeitsverlauf. DSD ermöglicht eine individuelle Anpassung der mechanischen und elektrischen Antriebsstruktur an die Erfordernisse der Maschine. Um sicherzustellen, dass Motor, Getriebe und Umrichter bestmöglich aufeinander abgestimmt sind und die Anforderungen der Maschine erfüllen, wird zusätzlich zur Prüfung der thermischen und maximalen Belastung das komplette Antriebssystem anhand der Drehmoment-Drehzahl-Charakteristik geprüft. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Auslegungssoftware

Digital konfigurieren

Bei Item steht die Digitalisierung im Fokus. Das Unternehmen aus Solingen hat die Auswahl- und Auslegungssoftware Motiondesigner erneut erweitert. Ab sofort ermöglicht dieses Online-Tool eine zuverlässige Berechnung von Auslegerachsen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Kleinserienproduktion

Mit 3D den Kunden im Blick

Vor rund zehn Jahren noch Zukunftsmusik, heute bereits in vielen Industriesegmenten im Einsatz: Serienfertigung mittels 3D-Druck. Pneumatikhersteller Aventics nutzt die Vorteile der additiven Fertigung nun in der Kleinserienproduktion.

mehr...

APS-System

Neue dritte Schicht

Das APS (Advanced Planning and Scheduling)-System Ganttplan von Dualis unterstützt die Optimierung von Planungsabläufen in smarten Fabriken. Das Feinplanungstool kann autark angewendet werden oder mit verschiedenen ERP- und MES-Lösungen...

mehr...