Drehmomentsicherung

Überlastung wird gefunkt

Sicherheitskupplungen sorgen durch exakte Drehmomentbegrenzung dafür, dass die Belastung von Bauteilen in Maschinen und Anlagen nicht über die zulässigen Werte ansteigt. Sie benötigten bisher einen externen Endschalter mit Kabel, der bei Überlast ein Signal an die Steuerung weiterleitet. Der von Mayr Antriebstechnik entwickelte EAS-Sensor, eine Sicherheitskupplung mit integriertem Signalgeber, sendet das Überlastsignal per Funk. Beim EAS-Sensor ist der Endschalter direkt in der Kupplung integriert. Er registriert bei Überlast die Ausrastbewegung der Kupplung und sendet das Signal kabellos per Funk an eine Basisstation, die mit der Maschinensteuerung verbunden ist. Der Sensor wird im Werk betriebsfertig eingestellt, Montage- und Justierarbeiten entfallen. Die Überlasterfassung sei absolut zuverlässig, so der Anbieter. Äußere Einflüsse wie Vibrationen oder axiales Verschieben der Kupplung beispielsweise durch Wärmedehnung der Welle beeinträchtigten die Funktionssicherheit nicht. Der Sender des neuen Systems befindet sich komplett samt Energieversorgung in der Drehmoment-Einstellmutter der Sicherheitskupplung EAS-compact. Er meldet in regelmäßigen, kurzen Abständen den Betriebszustand der Kupplung und gleichzeitig Informationen über die Höhe der Versorgungsspannung. Ein Absinken der Spannung löst rechtzeitig ein Warnsignal aus, damit die Batterie des Senders zeitnah gewechselt werden kann. Dazu muss die Kupplung nicht ausgebaut werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pumpen

Gesund pumpen

Gezet Industriebedarf, Kärnten, ist Partner für Arbeitsplatz- und Industrieeinrichtungen, Druckluftverteilung, Alu-Kran- systeme, Kromer-Balancer und Sicherheitskupplungen.

mehr...

Sicherheitskupplungen

Direkt und indirekt

Die Konstrukteure von Jakob-Antriebstechnik haben mehrere Reihen der bekannten Sicherheitskupplungen/Drehmomentbegrenzer überarbeitet und konnten damit das maximale Ausrückdrehmoment von 3.000 auf 6.000 Newtonmeter verdoppeln.

mehr...

Highspeedkupplung

Kupplung mit Schwester

Mayr Antriebstechnik komplettiert seine Sicherheitskupplungen für Highspeed-Anwendungen jetzt um eine große Baureihe mit hohen Drehmomenten. Neben der "EAS-HSC" überträgt die 2EAS-HSE" (High-Speed-Elemente) Drehzahlen in Standardausführung bis...

mehr...

Antriebstechnik

Es geht noch kleiner

Das Unternehmen R+W hat durch konsequente Weiterentwicklung ihrer bisher bekannten Miniatur-Sicherheitskupplungen eine noch kleinere Variante auf den Markt gebracht. Diese trennt im Crashfall bei nur 0,01 Newtonmeter die An- von der Abtriebsseite.

mehr...
Anzeige

Sicherheitskupplung

Ohne Wartung

Der Einsatz einer Sicherheitskupplung der Baureihe ST2 verringert die Stillstandszeiten bei Crash und erhöht dadurch die Verfügbarkeit und Produktionsleistung der Anlage, schreibt R+W Antriebstechnik. Die Kupplung gleicht die Versätze zwischen An-...

mehr...

Antriebe

Geführt im Web

Mayr Antriebstechnik präsentiert sich mit neuem Auftritt im Web. Dort finden sich Informationen zu Sicherheitskupplungen, Wellenkupplungen und Sicherheitsbremsen. Darüber hinaus stehen zu allen Produkten pdf-Kataloge, technische Dokumentationen und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...