Antriebstechnik

Sicherheitsdatenfunk

Ein neues Datenfunkgerät für den Industrieeinsatz fertigt SMV. Mit dem Funkgerät Secom lassen sich störsichere Netzwerke aufbauen und Anlagen drahtlos (mobil oder stationär) überwachen. Das Funkgerät eignet sich für den Einsatz an und in Steuerungen von Werkzeug-und Produktionsmaschinen. Man kann es aber auch direkt an den NOT-AUS-Schaltkreis anschließen. OEM-Komponenten und kundenspezifische Lö­­sungen sind ebenfalls verfügbar. Die Funkdatenübertragung erfolgt auf der ISM-Frequenz 433MHz. Als Schnittstellen stehen digitale I/O, RS232 und USB sowie Firewire, CAN und Ethernet zur Verfügung. Bis 60 Kanäle lassen sich in einer Zelle frei zuordnen. Dabei kann man beliebig viele Zellen verschalten. Nutzdaten haben eine definierte Datensicherheit bis 500 Kilobit je Sekunde. Die typische Reichweite beträgt 300 Meter. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...