Antriebe

Ausrichtsystem setzt auf Laser

Vorzeitige Ausfälle bei Keilriemenantrieben haben ihre Ursachen oftmals in der unzureichenden Ausrichtung der Riemenscheiben. Zwar lassen sich diese auch mit bloßem Auge oder einer Richtlatte ausrichten, die Genauigkeit bleibt aber auf der Strecke. SKF hat sein Sortiment von Präzisionsausrichtgeräten jetzt um das lasergestütze System BeltAlign TMEB 2 erweitert und verbessert damit die Voraussetzungen für den zuverlässigen Betrieb von Maschinen mit Riementrieben. Das System besteht lediglich aus einer Sendereinheit mit Laser und einer Empfängereinheit. Es greift beim Ausrichten mit V-förmigen Zentrierspitzen in das für die Funktion entscheidende Rillenprofil. Ein dreidimensionaler Sensor in der Empfängereinheit zeigt die Ursache des möglichen Ausrichtfehlers an, ganz gleich ob diese in einem horizontalen, vertikalen oder parallelen Versatz liegt beziehungsweise aus einer Kombination derselben resultiert. So lassen sich die erforderlichen Ausrichtarbeiten sicher und schnell durchführen, bis der Laserstrahl schließlich die Referenzskala auf der Empfängereinheit trifft. Dank starker Magnete ist eine einfache Befestigung möglich.mr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...