Antriebe und Steuerungen

Automatisierung für S7

Die Speed7-CPU von Vipa ist eines der schnellsten Automatisierungsgeräte sei­ner Art, kann in Step7 von Siemens programmiert werden und ist auf den Befehlsvorrat der S7-300 oder S7-400 von Siemens einstellbar. Sie ist für zeitkritische Anwendungen konzipiert und deckt zugleich den wachsenden Bedarf an stetig steigenden Speicherkapazitäten ab. Der Speicher kann den Anforderungen der Anlage/Applikation auch nachträglich angepasst werden, ohne bestehende Hardware auszutauschen. Dadurch braucht der Anwender nur noch einen CPU-Typ in seinen Applikationen/Anwendungen vorzuhalten. Die CPU mit Speed7-Technologie ist eine der ersten SPS, die für einen weiten Speicherbereich über eine MCC (Memory Configuration Card) konfigurierbar ist. Sie beinhaltet neben der Skalierung des Speichers auch die Funktionen der bisherigen Vipa-MMC, beispielsweise als externer Datenspeicher für Sourcen und Programme sowie für Firmware-Updates. Als integrierte Feldbus-Schnittstelle in der CPU steht ein Profibus-DP zur Verfügung. Gleichfalls enthalten ist eine Vipa MP²I-Schnittstelle mit zwölf Megabaud, die außer der Standard-MPI-Kommunikation zum PG auch eine Point to Point-Verbindung über das Vipa Green Cable erlaubt. Zusätzlich haben die Speed7-CPUs eine integrierte Ethernet-Schnittstelle, die dem Anwender für die komfortable Programmierung über das Netzwerk zur Verfügung steht. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Distanzkupplungen

Über lange Strecken

Der Antriebsspezialist Enemac hat drei neue Kupplungstypen aus dem Bereich Distanzkupplungen im Portfolio. Die Typen EWLA und EWLM können große Axial- und Radialversätze ausgleichen.

mehr...

Antriebssystem

Prinzipbedingt überlegen

Antriebssystem Galaxie. Wittenstein hat das modulare Portfolio der Getriebe-Gattung Galaxie erweitert. Vier Varianten und neue Baugrößen erschließen Anwendungen mit speziellen Leistungs- und Integrationsanforderungen.

mehr...
Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...