Antrieb mit integrierter Steuerung

Steuerung dabei

Für einen optimalen Arbeitsablauf ist eine Abfrage über Betriebszustände unumgänglich. Vorteil elektrischer Verstellsysteme ist die einfache Integration in ein entsprechendes Datenbus-System. Im Gegensatz zu hydraulischen und pneumatischen Systemen bietet ein elektrischer Antrieb durch Verkabelung und elektrische Steuerung beste Voraussetzungen für die Integration in ein Bus-System, sagt Linak. Über solch ein System lässt sich beispielsweise eine Erkennung von Betriebszuständen in Ist-Zeit-Überwachung einrichten. Bei Hydraulik und Pneumatik ist es grundsätzlich schwieriger, eine genaue Position des Zylinders darzustellen und zu melden. Erst teure Zusatzmodule machen dies möglich. Linak hat Erfahrung in der Anbindung seiner Linearmotoren in verschiedene Bus-Systeme und verbaut die Steuerung direkt auf der Platine im geschützten Bereich des Antriebs. Beispielsweise werden bei der Verstellung von Solartrackern Linearantriebe eingesetzt und über ein Modbus-Protokoll angesprochen. So ist ein Monitoring ganzer Solarparke möglich. Die nachgeführten Anlagen melden ihre genaue Position, den Wartungszustand und vieles mehr. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nachgiebige Antriebssysteme

Soft Robotics mit DEA

Künstliche Muskeln für Roboterkollegen. Der Forschungsbereich Biomechatronik am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik befasst sich mit inhärent nachgiebigen Antriebssystemen für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

mehr...

Roba-DS-Servokupplungen

Vorteil Halbschale

Mayr Antriebstechnik erweitert den Einsatzbereich der spielfreien Roba-DS-Servokupplungen durch den Ausbau der Größen- und Variantenvielfalt. Neue Halbschalennaben für die Baugrößen bis 150 Newtonmeter sorgen nun für eine einfache und schnelle...

mehr...
Anzeige

Pneumatikantriebe

Flexibel für Kleines

Bei Esmo wird in diesem Jahr das pneumatische Antriebssystem Fox von Innomotix im Einsatz gezeigt. Diese elektro-pneumatische Lösung ermöglicht die Ansteuerung pneumatischer Zylinder ohne den Einsatz von externen oder internen Dämpfern.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Servotube

Der Unempfindliche

Neue Generation stangengeführter DirektantriebeDunkermotoren hat die Produktfamilie Servotube in verschiedenen Versionen vorgestellt. Die Linearmotoren eigenen sich gut für die Integration in Pick&Place-Anwendungen und beim Material Handling.

mehr...