Antriebstechnik

ABM Greiffenberger treibt Stapler an

Für seine Kunden entwickelt ABM Greiffenberger effiziente Staplerantriebe für Fahren, Heben und Lenken. Als Systemlieferant bietet das Unternehmen dafür alle Antriebskomponenten aus einer Hand.

Kegelradgetriebe vom Typ TDB 230/254 Kombi sind für Radgrößen von 230 und 254 Millimeter einsetzbar. © ABM Greiffenberger

Schneller Warenumschlag und der reibungslose Transport von Gütern mit unterschiedlicher Größe und Gewicht sind wichtige Faktoren in der Intralogistik. Dementsprechend hoch sind auch die Anforderungen an die Antriebstechnik. Getriebe von ABM Greiffenberger bieten Fahrkomfort und Sicherheit und erfüllen die strengen Umwelt- und Emissionsauflagen. Durch die zunehmende Elektrifizierung, die unter anderem für einen lärmreduzierten Einsatz in Lager- und Warenhäusern sorgt, sieht das Unternehmen weiterhin wachsende Marktpotentiale.

Die Getriebelösungen von ABM ermöglichen hohe Steigfähigkeiten und Beschleunigungen der Flurförderzeuge. Auch bei niedrigen Drehzahlen lassen sich die Stapler feinfühlig steuern – die Lenkungen sind dabei sehr dynamisch. Mitarbeiter können so leichter manövrieren, auch wenn es eng wird. ABM bietet einbaufertige Systeme nach dem Plug-and-play-Prinzip, die modular nach einem Plattformkonzept zur Verfügung stehen. Motor, Getriebe und Sensoren lassen sich einfach in unterschiedliche Fahrzeug-Typen integrieren.

Kegelradgetriebe der Baureihe TDB sind vielseitig einsetzbar. Sie arbeiten in Schubmaststaplern, Schleppern, Fahrerlosen Transportsystemen und Reinigungsmaschinen. Anwender können auch bei der Verwendung kleiner Batterien lange und zuverlässig arbeiten. Die TDB-Reihe wurde um einen Antrieb erweitert, der über ein Antriebsdrehmoment von bis zu 750 Newtonmeter eingesetzt werden kann. Bei gleichem Bauraum konnte damit das Antriebsmoment noch einmal um 15 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell gesteigert werden. ABM Greiffenberger hat die Baureihe kompakt konstruiert. Der vertikale Motoranbau und die weitere Optimierung der Getriebekomponenten wie Verzahnungen und Gehäuse führt zu einem kleinen Hüllkreis: Der Anwender kann die Getriebe platzsparend verbauen.

Anzeige
Die eingesetzte hochverzahnte Stirnradtechnologie der Flachgetriebebaureihe TDF sorgt für Effizienz und Laufruhe. © ABM Greiffenberger

ABM hat die Kegelradgetriebe für Radgrößen von 230 und 254 Millimeter für ein großes Einsatzgebiet und viel Flexibilität entwickelt: Anwendungsspezifische Kombinationen von Getriebeübersetzung und Motorleistung sind jederzeit möglich. Die Baureihe ist auch in Kombination mit einem Lenkantrieb und redundanter Lenküberwachung direkt am Antriebsrad lieferbar. Für den Bereich „Fahren“ bietet ABM eine Temperaturüberwachung mittels Thermofühler an.

Die Drehzahlerfassung erfolgt über einen Inkrementalgeber mit bis zu 64 Impulsen pro Umdrehung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine rückspeisefähige AC-Technik einzusetzen. Für das Parken und Not-Stopps sorgt eine elektromechanische Haltebremse. Die Gesamtkonstruktion bietet somit eine große Vielfalt an Funktionalität und Kombinationsmöglichkeiten. Damit steht sowohl Entwicklern von individuellen Einzelanwendungen als auch OEM-Projektleitern für flottenübergreifende Plattformen der ideale Antrieb für die jeweilige Anwendung zur Verfügung.

Leiser Lauf und viel Leistung
Flachgetriebe der Baureihe TDF haben einen hohen Wirkungsgrad, Laufruhe und Langlebigkeit. Die Laufruhe wird ermöglicht durch die von ABM verwendete hochoptimierte Stirnradtechnologie. Die Getriebe eignen sich unter anderem für den Einsatz in Palettenhubwagen und Dreiradstaplern. Die eingesetzte Aluminium-Druckgusslegierung bei den Baugrößen 200 und 230 Millimeter sorgt für Leichtigkeit, hohe Stabilität und Korrosionsbeständigkeit. Die Varianten für die Radgrößen 254 und 471 Millimeter gibt es im robusten Sphäroguss.

ABM bietet die Baureihe TDF mit einer Motorleistung von 1,2 bis 4,7 Kilowatt an. Die maximalen Radmomente reichen von 435 bis 1.400 Newtonmeter. Je nach Anwendungen stehen die Getriebe in unterschiedlichen Untersetzungen zur Verfügung. Bei flottenübergreifendem Plattformdesign und großen Fahrzeug-Volumina bietet ABM kundenspezifische Gehäuseentwicklungen an. Auch bei der TDF-Reihe ist eine präzise Drehzahlerfassung für einen reibungslosen Einsatz möglich. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baumüller auf der SPS

Intelligente Automatisierung

Baumüller stellt auf der SPS zahlreiche neue Produkte vor: An verschiedenen Stationen sind Motorkonzepte, intelligente Antriebsfunktionen und Steuerungsplattformen zu sehen. Im Bereich Industrie 4.0 wird die Konnektivität und Interoperabilität der...

mehr...

Trommelmotor

Neue Trommelmotor-Generation

Rulmeca Germany hat seine erneuerte TM400-Trommelmotorgeneration vorgestellt. Anwendungsbereiche finden sich in vielen Branchen – etwa leichte Gurtförderanlagen im Recyclingmarkt, mittelschwere Förderbänder für mobile und stationäre Brecher-oder...

mehr...