A-TEC Module

Einhängen und anschließen

Denken in Funktionen – statt in Einzelteilen. So macht es nach eigenen Angaben LQ Mechatronik-Systeme. Tatsächlich benötig der modulare Schaltschrank dank innovativer Steuerungsmodule bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte Verdrahtung mehr.

Platz im Schaltschrank: Mit den neuen Bauteilen werden Stücklisten kürzer und Schaltpläne übersichtlicher. © LQ Mechatronik-Systeme

Mit den A-Tec-Modulen zeigt das Unternehmen kompakte Einheiten, die unterschiedlich ausgeführt diverse Funktionen entweder im Schaltschrank oder direkt beim Motor oder Aggregat übernehmen. Sie sind Bestandteil eines Systembaukastens. Mit den A-Tec-Bauteilen werden Funktionen zu Modulen zusammengefasst. Sie sind kleiner und sparen Platz im Schaltschrank. Auch direkt am Aggregat seien sie eine echte Alternative, sagt der Hersteller. Ob Motorstarter, Ein-Aus-Schalter, Gateway, Energieverteiler oder Spannungswandler – mit den neuen Bauteilen werden Stücklisten kürzer und Schaltpläne übersichtlicher. Die Funktionsmodule sind geschützt nach IP54-Standard. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige