Platz 2, Kategorie 3: Qualität und Sicherheit

Schutzschild in der Produktion

Wo Gabelstapler und Personen in unübersichtlichen Bereichen der Intralogistik gleichzeitig arbeiten, wird an die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter besonders hohe Ansprüche gestellt. Mit dem Schutzschild ELOshield erhöhen Anwender die Betriebssicherheit. ELOshield ist ein funkbasiertes Identifikationssystem, das automatisch erkennt, wenn beispielsweise eine Person in den Gefahrenbereich eines Staplers gerät. ELOshield lässt sich auch zur Kollisionsvermeidung zwischen Staplern einsetzen oder – in stationärer Ausführung – zur Überwachung von Gefahrenbereichen, etwa in Kreuzungsbereichen mit hohem innerbetrieblichen Verkehrsaufkommen.

Sichere Personen-Erkennung im Gefahrenbereich von Staplern. (Bild: Elokon)

ELOshield regelt den Staplerverkehr wie ein Verkehrsschild. Sobald sich ein Gabelstapler dem individuell einstellbaren Gefahrenbereich, einer Person oder einem anderen Stapler nähert, wird die ELOshield-Technik aktiv. Sie löst ein akustisches oder optisches Warnsignal aus oder greift – je nach individueller Einstellung – aktiv ein, indem sie die Fahrgeschwindigkeit automatisch reduziert. Dies kann bis zum vollständigen Stopp des Fahrzeugs gehen, falls es sich dem Gefahrenbereich weiter nähert und in das sogenannte Kollisionsfeld hineinfährt. Nach Verlassen der Gefahrenzone wird die normale Geschwindigkeit wieder freigegeben. In der Ausführung als Personenerkennungssystem wird eine Lese-/Empfangseinheit auf einem Gabelstapler installiert. Diese Einheit sendet ein Funksignal, welches von Personentranspondern empfangen und reflektiert wird. Alle Mitarbeiter, die sich im Gefahrenbereich aufhalten könnten, tragen einen Personentransponder; idealerweise wird dieser in die Sicherheits-/Warnweste integriert. Auf Basis einer sogenannten Laufzeitmessung des Funksignals erkennt das System jederzeit, in welcher Entfernung sich Stapler und Person zueinander befinden. Wird eine bestimmte Distanz unterschritten, wird dem Staplerfahrer optisch und akustisch signalisiert, dass Gefahr im Verzug besteht. Gleichzeitig schaltet ELOshield das Fahrzeug automatisch auf Schrittgeschwindigkeit. Die Person wird ebenfalls durch ein lautes Signal gewarnt; zusätzlich ist ein Vibrationsalarm einstellbar. Das System erkennt Personen auf eine Reichweite von einem bis 15 Meter. Fahrzeuge sind bis zu einer Distanz von 25 Metern detektierbar. Zwei Warnbereiche können flexibel eingerichtet werden, um abgestuft unterschiedliche Ereignisse auszulösen. Dank der RFID-Übertragungstechnologie ist das System optimal ausgestattet, Personen auch durch Materialien hindurch zu erkennen. pb