Hochpräzise WM-Lineareinheiten ermöglichen Hublängen bis elf Meter Länge

Thomson Industries, Hersteller mechanischer Antriebslösungen, erläutert in seinem Techtips-Video die Vorteile der kugelumlaufgeführten Kugelgewindetrieb-Lineareinheiten vom Typ WM80. Diese Linearsysteme sind auf ein Maximum an Vorschubkraft, Nutzlast, Präzision und Steifigkeit ausgelegt. Ihre Verstellkraft reicht bis 12.000 Newton, die Wiederholgenauigkeit bis 0,005 Millimeter. Damit eignen sich die Modelle der WM-Serie für Einsatzbereiche, in denen es auf hohe Präzision und Stabilität ankommt – beispielsweise bei der Automatisierung von Bearbeitungsmaschinen oder Prüf- und Messeinrichtungen. Kyle Thompson, Global Product Line Manager, erläutert im Video:„Die kugelumlaufgeführte Kugelgewindetrieb-Einheit WM80 verfügt über eine integrierte, bewegliche Spindelabstützung, die sowohl größere Hublängen als auch höhere Verstellgeschwindigkeiten ermöglicht.“ Darüber hinaus bietet die WM80-Lineareinheit eine selbstjustierende Kunststoff-Abdeckleiste, mit der die innenliegenden Bauteile optimal gegen äußere Einflüsse geschützt sind – was wiederum die Reibung auf ein Minimum begrenzt. Das Modell WM40 wurde speziell für Miniaturlösungen mit extrem kompakten Abmessungen entwickelt. Alle seine spindelgetriebenen Einheiten bietet Thomson mit bis zu elf Metern Hublänge an.

Quelle: ThomsonIndustries

Bildergalerien auf handling.de