handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Schwerpunkt MotekErgonomischer arbeiten

Hahn+Kolb zeigt in diesem Jahr auf der Motek in Stuttgart diverse Produktneuheiten. Der Systemlieferant konzentriert sich dabei auf die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen. Erstmals am Stand zu sehen ist der Positionierer Typ 5250. Das nur 800 Gramm schwere Hebezeug unterstützt das flexible Bereithalten verschiedener Versorgungseinheiten mit einer Tragkraft bis sieben Kilogramm. Dieser Positionierer soll ein wesentlicher Helfer im Bereich Arbeitsplatzergonomie sein; er ist leichtgängig höhenverstellbar und sichert so eine genaue Positionierung, um bequem und sicher arbeiten zu können. Die Lasten lassen sich an stabilen Schraubkarabinerhaken befestigen. Einsatzmöglichkeiten gibt es unterschiedliche - egal ob Strom, Wasser, Druckluft oder Beleuchtung, ein einfaches Anheben oder Herunterziehen genügt, um die Versorgungseinheit der Höhe nach anzupassen. Das Gehäuse des Positionierers ist dank eines Spezialkunststoffs schlagfest und damit auch für den Einsatz in einer rauen Produktionsumgebung geeignet. Außerdem stellt das Unternehmen auf der Motek den "Hahn+Kolb-Designer" vor: Mit dieser Software lassen sich individuelle Hartschaumeinlagen für die Werkzeugschublade im Handumdrehen am PC selbst gestalten. Um Ordnung zu halten und die Arbeitsutensilien zu schützen, eignen sich formstabile und langlebige Hartschaumeinlagen aus Polyethylen. Mit der neuen Software lassen sich mithilfe fotorealistischer 3D-Darstellungen entsprechende Einlagen am PC selbst gestalten und direkt aus dem System heraus bestellen. Der Nutzer wählt und positioniert sein Werkzeug beliebig und dreht es in die passende Lage. Eine in der Software integrierte Konturenkollisionsprüfung sowie die Kontrolle der technischen Umsetzbarkeit warnen den Anwender rechtzeitig vor möglichen Planungsfehlern.    pb

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Positionierer

Halle 5, Stand 5520

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lineartechnik

LineartechnikFür die siebte Achse

Im Mittelpunkt bei Rollon steht das 25-jährige Firmenjubiläum. In einem Vierteljahrhundert wurde von den Mitarbeitern auf dem Gebiet der Lineartechnik großartige Arbeit geleistet, von der heute Kunden in Europa und weltweit profitieren, ist der Aussteller überzeugt.

…mehr

SicherheitszuhaltungenSicher verschlossen

Schmersal bietet eine neue Generation von Sicherheitszuhaltungen und -sensoren auf RFID-Basis an, die auch nichtsichere Informationen wie Statusdaten oder Fehlermeldungen weitergeben können. So können RFID-Sicherheitssensoren, die die Stellung von Schutztüren überwachen, beim Erreichen definierter Versatzgrenzen noch vor Abschalten der Maschine ein elektronisches Warnsignal weitergeben.

…mehr
Steh/Sitz-Arbeitsplatz

ArbeitsplätzeDynamisch arbeiten

Mit einer vielfältigen Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisiert Baumeister & Schack dynamische Steh/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen, die sowohl in der Montage oder Produktion als auch im Büro für ein ergonomisches Arbeiten sorgen sollen.

…mehr
Signalsäule

Industrie 4.0-SäuleSignale aus der Säule

Der Signalgerätehersteller Werma liefert eine Lösung, bei der aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden kann. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle gebildet.

…mehr
Montagesystem

ArbeitsplatzsystemeGesteuert picken

Bott kommt wieder gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering und stellt eine Avero-Fertigungslinie vor. Das ausgestellte Avero-Montagesystem hat Bildschirme zur Visualisierung von Montageanweisungen.

…mehr
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige