handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Schweißen von SCR-Behältern - Dicht schweißen für saubere Luft

Schweißen von SCR-BehälternDicht schweißen für saubere Luft

Schweißen von SCR-Behältern. Stickoxide in Dieselabgasen reduzieren – für Fahrzeug-Hersteller ein Muss. Nur so lassen sich die künftigen Emissionsvorgaben für Nutzfahrzeuge, Landmaschinen und PKWs erfüllen. Eingesetzt wird dafür das Selective-Catalytic-Reduction-Verfahren (SCR). Bielomatik leistet einen Beitrag dazu.

sep
sep
sep
sep
Mit Robotern automatisierte Anlage zum Schweißen

Für das Schweißen der für das Selective-Catalytic-Reduction-Verfahren nötigen SCR-Behälter bietet Bielomatik den Herstellern die passende Fertigungstechnologie, realisiert in Form spezieller Anlagenkonzepte für Prototypen, Kleinserien- und Großserien-Produktion. Beispielhaft für die Umsetzung ist eine automatisierte Anlage, in der die SCR-Behälter für die Aufbewahrung von synthetischem Harnstoff eingesetzt werden. Herausforderung dabei: der sehr kriechfähige Harnstoff und die extremen mechanischen Anforderungen durch Gefrieren. Eine zuverlässige und dichte Schweißung ist daher verlangt.

Bei allen Fragen rund um den passenden Automatisierungsgrad bei der Herstellung der SCR-Behälter steht Bielomatik seinen Kunden zur Seite. Projektiert wird das jeweils effizienteste Anlagenkonzept, zugeschnitten auf die Anforderungen des Kunden und abgestimmt auf die optimale Schweißtechnologie sowie die geforderten Taktzeiten. Geboten werden Lösungen von der einfachen, manuell zu bestückenden Anlage über teilautomatisierte Anlagen bis zu komplexen vollautomatisierten Fertigungslinien. Welche Anlageform im Einzelfall zum Einsatz kommt, wird anhand zahlreicher Kriterien, zum Beispiel verfügbare Aufstellungsfläche und geplante Ausbringung, sorgfältig abgewogen. In vielen Fällen lohnt es sich, Roboter zu verwenden, findet das Unternehmen. Mit Robotik ausgestattete Anlagen lassen sich flexibel in ein Produktionsumfeld einfügen, erweitern und Änderungen einfach integrieren. Zudem kann so jeder Anwender die Fertigung flexibel handhaben – passend zu seinen individuellen Ansprüchen.

Anzeige

Ein weiterer zentraler Punkt in der Beratung ist für die Neuffener die Konstruktion der Behältergeometrien. Denn schon in der Konzeptphase lassen sich möglichst prozesssichere und günstige, für ein wirtschaftliches Verfahren geeignete Schweißnaht-Geometrien bestimmen.

Die Harnstoffbevorratung und -versorgung besteht im Wesentlichen aus vier Teilen: Harnstoff-Behälter, Fördereinheit (Pumpe), Filter und Heizung. Unterschiedlich ausgeführt, beispielsweise mit separaten oder integrierten Pumpen und Filtern, für Nutzfahrzeuge, Pkw, Land- sowie Baumaschinen. Grundlage sind jedoch immer die mittels Spritzgießen, Blasformen oder auch Rotations-Sintern hergestellten Harnstoffbehälter aus Kunststoff. Anspruch der Anwender ist es, möglichst kompakte Geräte zu erhalten. Dafür empfehlen sich Herstellerverfahren, mit denen sich zwei oder mehr Kunststoff-Bauteile zu Behältern fügen lassen und das jeweilige Fördersystem direkt integrierbar ist. Auch für diese Anforderung realisiert Bielomatik die jeweils auf die Forderungen der Anwender abgestimmten Produktionskonzepte. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

IFR-Relay-Steve-Cousins

13. IERA-Award für Robotik und AutomationRobo-Butler Relay erledigt Botengänge preisgekrönt

Der IERA-Award geht an den Butler-Roboter Relay der US-Entwicklerfirma Savioke. Er erledigt seine Botengänge vollkommen selbständig, dank künstlicher Intelligenz und Sensortechnologie kann er sich in öffentlichen Räumen bewegen und sicher um Menschen und Hindernisse herum navigieren. 

…mehr
Staubli-Robotersystem

Stäubli feiert 125-jähriges JubiläumVon der Schaftmaschine zum kollaborativen Industrieroboter

2017 begeht Stäubli sein 125-jähriges Bestehen. Dieses Ereignis feiert die Unternehmensgruppe in Form eines Jubiläumsjahrs in 29 Ländern weltweit, unter dem Motto „125 Jahre Leidenschaft für Innovation“.

…mehr
Sieben-Achs-Roboter

Sieben-Achs-RoboterKleiner mit Knickachse

Der siebenachsige Roboter R-1000iA/120F-7B von Fanuc wurde auf Basis des Serienmodells R-1000iA entwickelt. Aufgrund seiner Kinematik mit zusätzlicher Knickachse in Schwinge zwei soll sich der siebenachsige Roboter für Einsätze in sehr engen Arbeitsräumen eignen.

…mehr
Schunk-Factory_Tour

Vierter Schunk-KompetenztagDie wandlungsfähige Fabrik wird greifbar

„Der deutsche und europäische Maschinenbau befindet sich aktuell in einem Umbruch, wie wir ihn in den letzten zehn Jahren nicht mehr erlebt haben.“ Mit diesen Worten unterstrich Dr. Markus Klaiber, Technischer Geschäftsführer/CTO bei Schunk zum Auftakt des vierten Schunk Kompetenztags die jüngsten Entwicklungen innerhalb der Industrie.

…mehr
Nadelgreifer

NadelgreiferFür FVK und Dünnstoffe

Der neue Nadelgreifer NGR 12-6 DS von ASS ist schmal und kompakt: inklusive Körper ist er lediglich 15 Millimeter breit. Die sechs Nadeln sind stufenlos bis 4,5 Millimeter Einstichtiefe einstellbar. Die Nadeln und die Kontaktfläche sind antihaftbeschichtet. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige