handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik> Reale Virtualität

Simulationssystem Pro SimReale Virtualität

Offline-Programmierung von Robotern
sep
sep
sep
sep
Simulationssystem Pro Sim: Reale Virtualität
Für die Offline-Programmierung von Robotern stellt Reis Robotics das Simulationssystem ProSim vor, eine funktionelle Erweiterung der textbasierten Offline-Programmierung RobOffice. Hiermit ist es möglich, einen Roboter in einer virtuellen Arbeitsumgebung grafisch zu programmieren und zu simulieren.

Die Softwaremodule RobOffice und ProSim von Reis Robotics, Obernburg, sind über die neu definierte Schnittstelle RRS II (Realistic Robot Simulation) miteinander verbunden. Somit ist erstmalig eine realistische Simulation des Roboters und sämtlicher Steuerungsfunktionen möglich. Die Module können gemeinsam auf einem oder auf verschiedenen Rechnern in einem Netzwerkverbund arbeiten. RobOffice zeigt dabei eine fotorealistische Abbildung des Programmierhandgeräts auf dem PC-Bildschirm, während ProSim gleichzeitig die Roboterzelle in dreidimensionaler Darstellung in einem separaten Fenster abbildet.

Anzeige

Sämtliche Steuerungsfunktionen wie Programmeingabe, -ablauf und Bewegungssteuerung laufen in RobOffice unter den gleichen Bedingungen wie in der realen Steuerung von Robotstar V ab. Somit erhält man verlässliche Aussagen über Programmverarbeitung, Taktzeiten und Erreichbarkeit von Positionen. ProSim visualisiert dabei die Roboterbewegungen und führt eine Kollisionskontrolle durch.

Die Roboterprogramme werden in der Offline-Programmierung erstellt, wobei mittels ProSim auch Roboterpositionen aus der virtuellen Arbeitszelle, zum Beispiel konstruktive Punkte am Werkstück, direkt nach RobOffice übernommen werden können. Darüber hinaus kann man mit ProSim die Arbeitszelle über die integrierten CAD-Funktionen modellieren. Die Standardmodule der Obernburger, zum Beispiel alle Roboterkinematiken, die Peripherieachsen und die gängigsten Werkzeuge, lassen sich aus einer mitgelieferten Bibliothek importieren. Ebenso können 3D-Modelle von Werkstücken aus 3D-CAD-Systemen übernommen werden. Hierfür ist die CAD-Schnittstelle STL und die RobCAD-Schnittstelle Robface optional erhältlich.

RobOffice/ProSim ist für den Shop- floor-Bereich konzipiert. Deshalb wurde auch dieses Produkt durch Anwender auf Bedienerfreundlichkeit und werkstattgerechte Anwendung hin überprüft. Erleichternd kommt hinzu, dass diese Programme als reine Softwarelösung keine zusätzlichen Hardwarekomponenten benötigen und somit auf handelsüblichen PCs und Laptops laufen. (gm)

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Reis Robotics: Schweißroboter und Brückenportale für die Türkei

NewsReis Robotics: Schweißroboter und Brückenportale für die Türkei

Cimtas Türkei, Mitglied der ENKA Group, hat in zehn neue Schweißroboter von Reis Robotics investiert. Die Schweißroboter dienen der Herstellung von Stahlbaukomponenten, die für die neue rund 2,7 Kilometer lange Izmit Brücke über den Marmara See benötigt werden. Die weltweit viertgrößte Brücke in dieser Art wird die Weltstadt Istanbul mit der Industriestadt Bursa verbinden.

 

…mehr
News: Internationaler Innovationspreis für Roboterentwickler

NewsInternationaler Innovationspreis für Roboterentwickler

Walter Reis, einer der Pioniere der Robotertechnik in Europa und Gründer und Inhaber der Firma Reis Robotics in Obernburg schreibt zum zweiten Mal den Innovationspreis für Robotik aus.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Sieben-Achs-Roboter

Sieben-Achs-RoboterKleiner mit Knickachse

Der siebenachsige Roboter R-1000iA/120F-7B von Fanuc wurde auf Basis des Serienmodells R-1000iA entwickelt. Aufgrund seiner Kinematik mit zusätzlicher Knickachse in Schwinge zwei soll sich der siebenachsige Roboter für Einsätze in sehr engen Arbeitsräumen eignen.

…mehr
Schunk-Factory_Tour

Vierter Schunk-KompetenztagDie wandlungsfähige Fabrik wird greifbar

„Der deutsche und europäische Maschinenbau befindet sich aktuell in einem Umbruch, wie wir ihn in den letzten zehn Jahren nicht mehr erlebt haben.“ Mit diesen Worten unterstrich Dr. Markus Klaiber, Technischer Geschäftsführer/CTO bei Schunk zum Auftakt des vierten Schunk Kompetenztags die jüngsten Entwicklungen innerhalb der Industrie.

…mehr
Motion Control

Motion Control extendedEine für alle

Programmierung in einem System. Mit einem Softwaretool, einer Programmiersprache und einem Multi-Tasking-Betriebssystem verschmelzen bei Jetter die Steuerungs- und Antriebstechnologien hardware- und softwareseitig.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige