handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Als dynamische Roboterfamilie ist der IRB 1200 in zwei Varianten verfügbar

MontageroboterMit effizienter Sprache

Industrieroboter

Mit dem IRB 1200 will ABB besonders auf die Anforderungen der Industrie nach Flexibilität, leichter Bedienbarkeit, kurzen Zykluszeiten und Kompaktheit bei gleichzeitig großem Arbeitsbereich für die Materialhandhabung und Maschinenbedienung eingehen. Als dynamische Roboterfamilie ist der IRB 1200 in zwei Varianten verfügbar, die zahlreiche Anwendungsbereiche abdecken und aufgrund ihrer standardisierten Bauteile kosteneffizient sein sollen. Die Version mit 700 Millimeter Arbeitsbereich hat eine Handhabungskapazität bis sieben Kilogramm, während die Version mit 900 Millimeter Arbeitsbereich bis zu fünf Kilogramm handhaben kann. Beide Varianten können in jedem beliebigen Winkel montiert werden und haben als Standardausführung die Schutzart IP40, wobei die Schutzart IP67 als Option erhältlich ist. Der IRB 1200 hat in Achse zwei keinen Offset. Diese Innovation führt zu einem längeren Arbeitshub als bei anderen Robotern. Er kann so ohne Beeinträchtigung der Funktionalität nahe am Werkstück platziert werden. Die auf Funktionalität ausgerichtete Form des Roboters sei nicht nur eine rein kosmetische Verbesserung. Aufgrund seiner gleichmäßigen Oberflächen sei er leicht zu reinigen, wie etwa in Umgebungen der CNC-Maschinenbedienung und der Materialhandhabung in der Lebensmittelindustrie. Diese effiziente Designsprache findet sich in allen Eigenschaften des IRB 1200 wieder. So können beispielsweise sowohl die Leistungs- und Signalkabel als auch die Luftleitungen hinten am Sockel des Roboters oder optional unterhalb des Sockels angeschlossen werden. Zusätzlich erleichtert ein Ethernet-Anschluss die Integration anderer Ausrüstung. All diese Verbindungen werden innerhalb des Roboters geführt, vom Sockel bis nah an den Handflansch, was erheblich zur Kompaktheit der Roboterzelle beiträgt.   bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

virtuelle Welten

IntralogistikmesseDigitalisierung bringt neuen Schub

Cemat mit Blick auf vernetzter Logistik. Mit dem Leitthema „Smart Supply Chain Solutions“ geht die Cemat vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2016 in Hannover ins Rennen und fokussiert die digitalisierte und vernetzte Wertschöpfungskette.

…mehr
Autostocker

Anzeige - Produkt der WochePalettiersysteme: Werkstücke automatisch zu- und abführen

In einer automatisierten Produktionsanlage stellt die Zu- oder Abführung von Werkstücken einen wichtigen Prozess dar. Um Werkstücke geordnet zu- bzw. abführen zu können, müssen sie z.B. in Trays, Blistern, KLTs oder Paletten gespeichert werden.

…mehr
Isra Vision Lars Brickenkamp

Isra Vision verbreitet die FührungsebeneLars Brickenkamp baut Industrial Automation aus

Isra Vision hat das Führungsteam erweitert. Der neue Manager Lars Brickenkamp wird unter anderem Aktivitäten in neuen Märkten sowie den Ausbau des Segments Industrial Automation und des zugehörigen globalen Distributionsnetzwerks koordinieren.

…mehr
Roboterhand

3D-Druck-GreiferEin Stern packt zu

Mit Additiver Fertigung zur Leichtbau-Roboterhand. Was, wenn ein Unternehmen für seine Fertigung eine kleine Serie maßgeschneiderter Bauteile benötigt? Vor dieser Herausforderung standen die ASS Maschinenbau und ihr Kunde, Theo Hillers.

…mehr
Staeubli TX2 products

Modellpflege bei StäubliNachgeschärfte Sechsachser

Auch wenn sie ihren Vorgänger auf den ersten Blick sehr ähnlich sehen, die neuen Roboter der TX2-Baureihen markieren einen Entwicklungssprung bei Stäubli, meldet der Hersteller.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen