handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

TX2touch - Standardroboter für die MRK

TX2touchStandardroboter für die MRK

Man nehme einen Standardroboter – möglichst den leistungsfähigsten am Weltmarkt – und qualifiziere diesen mit geringen Modifikationen für alle denkbaren Einsätze. Dass dieses Konzept aufgeht, will Stäubli mit der TX2-Baureihe in ihren unzähligen Varianten zeigen, darunter Reinraum- und Stericleanausführungen, Feuchtraum- und Lebensmittelversionen und jetzt die TX2touch-Modelle für die direkte Mensch-Roboter-Kollaboration.

Standardroboter für die MRK

„Reine Assistenzroboter unterliegen deutlichen Einschränkungen hinsichtlich Traglast, Dynamik, Reichweite oder Präzision. Genau das wollten wir nicht“, erklärt Stäubli-Robotics-Chef Gerald Vogt. Die neue TX2touch-Baureihe ist speziell für die anspruchsvollsten Stufen der Mensch-Roboter-Kooperation entwickelt, beherrscht also auch die direkte Zusammenarbeit, bei der sich Mensch und Maschine einen Arbeitsraum teilen und unmittelbar in Kontakt zueinander treten. Um den sicherheitstechnischen Anforderungen zu genügen, haben die neuen Safe Robots ein komplexes Safetypaket.

Anzeige

Dabei sind die TX2touch-Modelle an ihrer Safety-Skin zu erkennen. Diese berührungsempfindliche Oberfläche soll für das sofortige Abstoppen der Fahrt bei direktem Kontakt zum Menschen sorgen. Der Mitarbeiter kann den Roboter so auch durch bloßes Antippen jederzeit stoppen. Darüber hinaus kommt die Sicherheitssteuerung CS9 mit jeder Menge weiterer Safety-Features, die sich über spezielle Funktionen wie Safe Speed, Safe Stop und Safe Zone/Safe Tool für jede Applikation speziell konfigurieren lassen. as

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Roboter

bp3 bei Comau-RoboternDer Roboter, der in die Kiste sieht

Bin-Picking-Software. Bin Picking ist eine Möglichkeit, dreidimensional ungeordnete Werkstücke in die geordneten Strukturen eines Bearbeitungsprozesses zu überführen. SSR-Technik hat eine Demozelle gebaut, die mit einem Comau-Roboter bestückt wurde.

…mehr
Maschinen werden künftig miteinander kommunizieren

Automatica 2018Wie wir in Zukunft fertigen werden

Digitale Transformation in der Produktion. Der Schlüssel zum Erfolg liegt zukünftig im Zusammenspiel von Fertigungs- und Informationstechnologien. Intelligente Automatisierung und Robotik sind somit wesentliche Aspekte von Industrie 4.0.

…mehr
Roboter

HandhabungsroboterDer Düsenträger

Handhabungsroboter in der Plasmaerzeugung. Ohne die Anwendung von Plasmatechnologien sind viele industrielle Prozesse nicht oder nur mit hohem Aufwand realisierbar. Sie dürfen in Produktionsanlagen nur nicht zum Flaschenhals der gesamten Prozesskette werden.

…mehr
Verpackungsanlage

VerpackungsautomatisierungVorgruppierung schafft freien Kopf

Verpackungsroboter. Eine besondere Verpackungslösung für ein besonderes Flaschenformat hat Gerhard Schubert geschaffen. Durch intelligente Vorgruppierung lassen sich 120 Flaschen pro Minute beim Alpecin-Hersteller Dr. Kurt Wolff handhaben.

…mehr
Kollaboration mit dem Großroboter

Future Work LabArbeit ist im Wandel

Arbeit verändert sich, es entstehen neue Formen der Mensch-Maschine-Kooperation. Am Fraunhofer-Campus in Stuttgart wurde ein Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik eingerichtet, das diesen Wandel erlebbar macht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige