handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Kollaborativer Roboter - Der Zusammenarbeiter

Kollaborativer RoboterDer Zusammenarbeiter

Für die Intralogistik bietet Fanuc den kollaborativen Roboter CR-35iA an. Er übernimmt zum Beispiel das Teilehandling und überlässt dem Werker die Sortierarbeit. Der Roboter hat eine Traglast von 35 Kilogramm.

Kollaborativer Roboter

Durch sensiblen Eigenschaften des Roboters seien keinerlei zusätzliche Sicherheitseinrichtung erforderlich, meint Fanuc; Schutzzäune könnten entfallen. Sollte der Roboter in der Bewegung einen ungewohnten Widerstand spüren, bleibt er stehen und startet erst wieder per Knopfdruck. Der CR-35iA biete einen idealen Einstieg, um Kommissionieranlagen oder Verpackungsstationen mit geringem Aufwand zu automatisieren, erläutert Fanuc.

Kollaborativer Roboter: Der Zusammenarbeiter

Der Hersteller hat dem Roboterarm einen weichen Überzug verpasst, und durch die sensible Sensorik erfüllt der Roboter Sicherheitsanforderungen der ISO 10218-1, Category 3, die vom TÜV überprüft wurden. Eine weitere Funktion ist die „Push to Escape“: hier lässt sich der Roboter vom Werker in jede beliebige Richtung verschieben. Unter der grünen Außenhaut steckt ein Standardroboter M-20iA. Steuerung und Handbediengerät stammen ebenfalls aus der Serie; die Programmierung ist mit der eines Standardroboters identisch. pb

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Cobot Sawyer

Cobot SawyerTom ist da!

Cobot Sawyer. Hahn Robotics führt den kollaborativen Roboter Sawyer von Rethink Robotics auf dem deutschen Markt ein. Sawyer will die Aufgaben von Industrie 4.0 in der Fertigungspraxis umsetzen.

…mehr
Fanuc Gf D Olaf Kramm

Fanuc wächst zweistelligStart der Akademie im Herbst

Ein Rekordergebnis verzeichnete Fanuc Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr. Über alle drei Geschäftsbereiche wuchs der Umsatz um 18 Prozent auf 212 Millionen Euro.

…mehr
MRK-Greifer

Co-act gripperEin Pate namens JL

MRK-Greifergeneration „Co-act gripper“. Damit Mensch und Roboter im wahrsten Sinne des Wortes Hand in Hand arbeiten können, braucht es aus Sicht von Schunk vor allem eine sichere Greiftechnik.

…mehr
Motoman HC10

MRK-RoboterMRK-Positionierung

Mit dem Motoman HC10 positioniert sich Yaskawa beim Thema Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Am Stand in der Robotik-Halle präsentiert der Hersteller der Motoman-Industrieroboter die Neuentwicklung erstmals außerhalb Japans.

…mehr
Mensch-Maschine-Kooperation

Design-Tool für MRK-ArbeitsplätzeGefahr bewertet, Gefahr gebannt

Für hybride Arbeitsplätze mit Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA nach spezifischen Sicherheitsvorgaben einen Arbeitsplatz für Nietapplikationen entwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen