handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

DistanzsensorenDritte Dimension für Fabrikautomation

Räumliches Sehen mit einer Kamera erhöht die Effizienz in der Fertigungsautomation signifikant. Das innovative Mono 3D-Robot-Vision-System reduziert mit konturbasierter Objekterkennung die Kosten, die Produktionszeit und den Ressourceneinsatz in vielfältigen Anwendungen, wie der Entnahme beliebiger Teile von Paletten, dem Deracking oder der Positionierung von Teilen zur Montage.

3D-Robot-Vision-System

Die Besonderheit: Auch Anwender ohne Expertenwissen können das System in wenigen Schritten in Betrieb nehmen. Integrieren, verbinden, messen, fertig – die Automatisierung wurde automatisiert.

Das System bestimmt mit nur einer Kamera alle sechs Freiheitsgrade eines Objekts – auch in der Bewegung. Der Robot Vision Lösung reichen zur sicheren Bestimmung von Lage und Orientierung eines Teils drei Merkmale wie zum Beispiel Löcher, Kanten oder Ecken. Dies sorgt für eine hohe Vielfalt der erkennbaren Teile.

Auf geringe Betriebskosten hin optimiert sind im vorkalibrierten Sensor Kamera und LED-Beleuchtung in einem kompakten Gehäuse integriert.

Anzeige

Die Kamera kann stationär oder am Roboterarm montiert werden. Dank hoher Flexibilität und geringem Platzbedarf lässt sich der bis auf wenige Zehntelmillimeter präzise Mono 3D auch bei geringem Raumangebot einfach in die vorhandene Produktionsumgebung integrieren. Der Einsatz aktueller Gigabit-Ethernet-Technik erhöht die Leistungsfähigkeit. Außerdem kommuniziert das System mit nahezu allen Robotertypen. So können Messvolumina von wenigen Kubikmillimeter bis hin zu mehreren Kubikmetern abgedeckt werden, da er auch im Multi-Sensor-Verbund (CONact) einsetzbar ist. Das Gerät gehört zur „Plug & Automate“-Produktfamilie. ee

Motek Halle 7, Stand 7114

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Roboter

bp3 bei Comau-RoboternDer Roboter, der in die Kiste sieht

Bin-Picking-Software. Bin Picking ist eine Möglichkeit, dreidimensional ungeordnete Werkstücke in die geordneten Strukturen eines Bearbeitungsprozesses zu überführen. SSR-Technik hat eine Demozelle gebaut, die mit einem Comau-Roboter bestückt wurde.

…mehr
Maschinen werden künftig miteinander kommunizieren

Automatica 2018Wie wir in Zukunft fertigen werden

Digitale Transformation in der Produktion. Der Schlüssel zum Erfolg liegt zukünftig im Zusammenspiel von Fertigungs- und Informationstechnologien. Intelligente Automatisierung und Robotik sind somit wesentliche Aspekte von Industrie 4.0.

…mehr
Roboter

HandhabungsroboterDer Düsenträger

Handhabungsroboter in der Plasmaerzeugung. Ohne die Anwendung von Plasmatechnologien sind viele industrielle Prozesse nicht oder nur mit hohem Aufwand realisierbar. Sie dürfen in Produktionsanlagen nur nicht zum Flaschenhals der gesamten Prozesskette werden.

…mehr
Verpackungsanlage

VerpackungsautomatisierungVorgruppierung schafft freien Kopf

Verpackungsroboter. Eine besondere Verpackungslösung für ein besonderes Flaschenformat hat Gerhard Schubert geschaffen. Durch intelligente Vorgruppierung lassen sich 120 Flaschen pro Minute beim Alpecin-Hersteller Dr. Kurt Wolff handhaben.

…mehr
Kollaboration mit dem Großroboter

Future Work LabArbeit ist im Wandel

Arbeit verändert sich, es entstehen neue Formen der Mensch-Maschine-Kooperation. Am Fraunhofer-Campus in Stuttgart wurde ein Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik eingerichtet, das diesen Wandel erlebbar macht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige