handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

DistanzsensorenDritte Dimension für Fabrikautomation

Räumliches Sehen mit einer Kamera erhöht die Effizienz in der Fertigungsautomation signifikant. Das innovative Mono 3D-Robot-Vision-System reduziert mit konturbasierter Objekterkennung die Kosten, die Produktionszeit und den Ressourceneinsatz in vielfältigen Anwendungen, wie der Entnahme beliebiger Teile von Paletten, dem Deracking oder der Positionierung von Teilen zur Montage.

sep
sep
sep
sep
3D-Robot-Vision-System

Die Besonderheit: Auch Anwender ohne Expertenwissen können das System in wenigen Schritten in Betrieb nehmen. Integrieren, verbinden, messen, fertig – die Automatisierung wurde automatisiert.

Das System bestimmt mit nur einer Kamera alle sechs Freiheitsgrade eines Objekts – auch in der Bewegung. Der Robot Vision Lösung reichen zur sicheren Bestimmung von Lage und Orientierung eines Teils drei Merkmale wie zum Beispiel Löcher, Kanten oder Ecken. Dies sorgt für eine hohe Vielfalt der erkennbaren Teile.

Auf geringe Betriebskosten hin optimiert sind im vorkalibrierten Sensor Kamera und LED-Beleuchtung in einem kompakten Gehäuse integriert.

Anzeige

Die Kamera kann stationär oder am Roboterarm montiert werden. Dank hoher Flexibilität und geringem Platzbedarf lässt sich der bis auf wenige Zehntelmillimeter präzise Mono 3D auch bei geringem Raumangebot einfach in die vorhandene Produktionsumgebung integrieren. Der Einsatz aktueller Gigabit-Ethernet-Technik erhöht die Leistungsfähigkeit. Außerdem kommuniziert das System mit nahezu allen Robotertypen. So können Messvolumina von wenigen Kubikmillimeter bis hin zu mehreren Kubikmetern abgedeckt werden, da er auch im Multi-Sensor-Verbund (CONact) einsetzbar ist. Das Gerät gehört zur „Plug & Automate“-Produktfamilie. ee

Motek Halle 7, Stand 7114

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Staubli-Robotersystem

Stäubli feiert 125-jähriges JubiläumVon der Schaftmaschine zum kollaborativen Industrieroboter

2017 begeht Stäubli sein 125-jähriges Bestehen. Dieses Ereignis feiert die Unternehmensgruppe in Form eines Jubiläumsjahrs in 29 Ländern weltweit, unter dem Motto „125 Jahre Leidenschaft für Innovation“.

…mehr
Sieben-Achs-Roboter

Sieben-Achs-RoboterKleiner mit Knickachse

Der siebenachsige Roboter R-1000iA/120F-7B von Fanuc wurde auf Basis des Serienmodells R-1000iA entwickelt. Aufgrund seiner Kinematik mit zusätzlicher Knickachse in Schwinge zwei soll sich der siebenachsige Roboter für Einsätze in sehr engen Arbeitsräumen eignen.

…mehr
Schunk-Factory_Tour

Vierter Schunk-KompetenztagDie wandlungsfähige Fabrik wird greifbar

„Der deutsche und europäische Maschinenbau befindet sich aktuell in einem Umbruch, wie wir ihn in den letzten zehn Jahren nicht mehr erlebt haben.“ Mit diesen Worten unterstrich Dr. Markus Klaiber, Technischer Geschäftsführer/CTO bei Schunk zum Auftakt des vierten Schunk Kompetenztags die jüngsten Entwicklungen innerhalb der Industrie.

…mehr
Nadelgreifer

NadelgreiferFür FVK und Dünnstoffe

Der neue Nadelgreifer NGR 12-6 DS von ASS ist schmal und kompakt: inklusive Körper ist er lediglich 15 Millimeter breit. Die sechs Nadeln sind stufenlos bis 4,5 Millimeter Einstichtiefe einstellbar. Die Nadeln und die Kontaktfläche sind antihaftbeschichtet. 

…mehr
Motion Control

Motion Control extendedEine für alle

Programmierung in einem System. Mit einem Softwaretool, einer Programmiersprache und einem Multi-Tasking-Betriebssystem verschmelzen bei Jetter die Steuerungs- und Antriebstechnologien hardware- und softwareseitig.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige