handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv>

Rittal bietet Cloud-Container an: Rechenzentrum von der Stange

Rittal bietet Cloud-Container anRechenzentrum von der Stange

Rittal und Innovo Cloud bieten ein sofort einsetzbares und schlüsselfertiges Cloud-Rechenzentrum im Container. IT-Racks, Container, Klimatechnik und Stromversorgung von Rittal und die Cloud-Infrastruktur von Innovo sowie die Cloud-Management-Software OpenStack ermöglichen Unternehmen den schnellen Aufbau verschiedener Cloud-Modelle, von einer on-premise Private Cloud bis zur Nutzung virtueller privater Rechenzentren mit bekannten Komponenten inklusive Server, Storage und Netzwerksystemen. Mit Diensten aus der Cloud, bereitgestellt als IT as a Service (ITaaS), betreiben Unternehmen ihre Server- und Storage-Systeme standardisiert.

Rittal Rechenzentrum im Container

Bislang galt die Planung und der Bau eines eigenen Rechenzentrums als ein hoch individualisiertes Projekt mit einer mehrjährigen Laufzeit. Eine schnell realisierbare Alternative bieten jetzt Rittal und die Innovo mit der neuen Lösung „RiMatrix Balanced Cloud Center“ (RiMatrix BCC). Hier erhalten Kunden ein schlüsselfertiges Cloud-Rechenzentrum im ISO- oder Non ISO-Container-Format, bei dem die Komponenten wie Racks, Klimatisierung und Stromversorgung als vordefinierte Module verfügbar sind. Die Besonderheit hierbei: Server, Netzwerk und Storage sind im Lieferumfang enthalten und bereits vorkonfiguriert. Darüber hinaus kommt das etablierte Open Source Framework OpenStack als Cloud-Management-Software zum Einsatz. Das Ergebnis ist ein standardisiertes und vollständig virtualisiertes Cloud-Rechenzentrum, das sich für Standard-Anwendungen ebenso eignet wie für anspruchsvollste Einsatzszenarien wie High-Performance-Computing (HPC) oder Big Data-Anwendungen.

Anzeige


Schnell zu hohen Rechenleistungen
„Die Industrialisierung im Rechenzentrumsbau ermöglicht es Unternehmen, heute schneller und leichter als jemals zuvor eine leistungsfähige eigene IT-Infrastruktur zu realisieren“, sagt Martin Kipping, Director International IT-Projects bei Rittal. „Time-to-Market ist für Unternehmen ein kritischer Faktor. Die Container-Lösungen von Rittal adressieren diese Anforderungen und unterstützen die Kunden mit modularen IT-Systemen, um so der Nachfrage nach hohen und skalierbaren Rechenleistungen schnell nachkommen zu können“, so Kipping weiter.


RiMatrix BCC entstand in enger Zusammenarbeit zwischen Rittal und der Innovo Cloud. Rittal brachte in die neue Lösung seine Kompetenz für IT-Infrastrukturen und Rechenzentrumsmodule ein. Innovo besitzt langjährige Erfahrung in der Konzeption und dem Betrieb von Cloud-Plattformen.


Die beim RiMatrix BCC verwendete Cloud-Management-Software OpenStack besteht aus einer Vielzahl an quelloffenen Software-Komponenten. Unternehmen sind damit in der Lage, eine eigene leistungsfähige Cloud-Umgebung aus vorkonfigurierten Standardbausteinen aufzubauen und zu verwalten. Den Schwerpunkt bilden Komponenten für IT as a Service (ITaaS), um damit Server, Storage, Netzwerk und Anwendungen möglichst standardisiert im Rechenzentrum zu betreiben und somit die Grundlagen für die eigene personalisierte Cloud-Plattform zu legen. OpenStack ist schlüsselfertig und an auf Basis kundenspezifischer Workload Anforderungen im RiMatrix BCC vorkonfiguriert. bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Imc BUSDAQflex front

Multibuslogger von imcDatenlogger als smartes Gateway zum IoT

Der neue Multibuslogger Busdaq-flex von imc kann alle relevanten Fahrzeug- und Maschinenbusse direkt erfassen. Die Anwendungsgebiete reichen von der Überwachung einer entfernten Industrieanlage über Tests an mobilen Maschinen bis hin zu Flottenversuchen an Prototypenfahrzeugen mit direkter Cloud-Anbindung. 

…mehr
Harting Rinspeed Oasis

Weiterentwicklung von MicaRinspeed-Car Oasis mit Harting-Technologie

Der Rinspeed-Car Oasis ist mit einer Minimica von Harting ausgestattet. Die steckbaren Module und Konfiguration lassen sich auf die Aufgabenstellung des Fahrzeugs zuschneiden.

…mehr
Indu-Sol Automatisierungspyramide

Sicherheit in der vernetzten IndustrieKommunikation im Wandel: Security in Industrie 4.0

Durch die steigende Vernetzung in Produktionsanlagen wachsen industrielle Netzwerke zusammen und mehr und mehr müssen Instandhalter zu IT-Experten werden. Es gilt zunächst, das verantwortliche technische Personal entsprechend zu qualifizieren. Außerdem müssen bestehende Monitoring-Systeme weiterentwickelt werden, dass sie auch für die Gewährleistung der Security genutzt werden können. 

…mehr
Optische Datenübertragungs-Lichtschranke

Optische Datenübertragungs-LichtschrankeOrtsunabhängige Ferndiagnose

Optische Datenübertragungs-Lichtschranke DDLS 500. Die DDLS 500 macht es möglich, Daten industrieller Netzwerke von bewegten Anlagenteilen in der Fördertechnik wie Regalbediengeräte, Portalkranbrücken oder Verschiebewagen kabellos und damit ohne Störeinflüsse über große Distanzen zu übertragen.

…mehr
Sendungsverfolgung

Cloud-LösungLieferkette in der Cloud

Erhöhte Vernetzung im Zeitalter des Internet of Things birgt großes Potenzial für die Optimierung von Prozessen entlang der gesamten Lieferkette. Hierzu stellt der Logistiksoftwarespezialist Inconso das erweiterte Leistungsangebot, die Inconso Cloud Solutions, vor.

…mehr