handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv> Automatica nimmt Kurs auf Wachstum

Messe mit NutzwertAutomatica nimmt Kurs auf Wachstum

Messe mit Nutzwert: Automatica nimmt Kurs auf Wachstum

Die Automatica in München ist weiterhin auf Wachstumskurs. Acht Monate vor Messebeginn sind über 90 Prozent der Ausstellungsfläche von 2012 bereits gebucht. Nahezu alle großen Unternehmen der Robotik und Automation haben ihre Teilnahme zugesagt. Rund ein Drittel der Aussteller kommt aus dem Ausland. Die Fachmesse für Automation und Mechatronik findet vom 3. bis 6. Juni 2014 in München statt - mit zeitlicher Überschneidung mit der Intersolar Europe, internationale Leitmesse für Solarwirtschaft, und der Maintain, Fachmesse für industrielle Instandhaltung.

Der globale Wettbewerb und der anhaltend hohe Kostendruck machen automatisierte Produktionslösungen immer wichtiger. Die Automatica zeigt auf einer Brutto-Fläche von 55.000 Quadratmetern, wie durch den Einsatz moderner Robotik, Montage- und Handhabungstechnik sowie industrieller Bildverarbeitung die Stückkosten bei steigender Qualität weiter gesenkt werden können.

Anzeige

Robotik und Automation bleiben in Deutschland trotz andauernder gesamtwirtschaftlicher Unsicherheit weiterhin auf Wachstumskurs. Laut VDMA erreichte der Branchenumsatz in 2012 einen Rekordwert von 10,5 Milliarden Euro, mit wachsendem Export-Anteil. Insgesamt gewinnt die Nachfrage aus den Bereichen Nahrungsmittel-, Verpackungs-, Kunststoffindustrie sowie aus der Intralogistik immer mehr an Bedeutung. Die Nachfrage nach Industrierobotern bleibt auch international sehr stark. Laut der International Federation of Robotics (IFR) gab es zwischen 2008 und 2012 ein jährliches Wachstum der Roboterinstallationen von durchschnittlich neun Prozent.

Unter dem neuen Motto "Optimize Your Production" stellt die Messe 2014 den Nutzen in den Vordergrund. "Im internationalen Wettbewerb können sich nur Unternehmen beweisen, die auf die steigenden technologischen Anforderungen schnell und flexibel reagieren. Die Automatica ist ein wichtiger Treffpunkt verschiedener Branchen, um Produktionsprozesse weiter zu optimieren. Im Mittelpunkt steht der Besuchernutzen. Unsere Aussteller bieten hervorragende Technologien, die die Produktion von Morgen revolutionieren", erklärt Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München. bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Fügeeinheit

FügeeinheitLinear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

…mehr
Hybrid-Parallelgreifer

GreiferProzesssicher pneumatisch

Der Hybrid-Parallelgreifer von IPR vereint durch seine kombinierte elektro-pneumatische Funktionsweise die Vorteile zweier Antriebsysteme: schnelle servomotorische Positionierung und prozesssicheres pneumatisches Greifen.

…mehr
Griffe

GriffeSilber gegen Bakterien

Erstmals stellt Heinrich Kipp antibakterielle Produkte her. Der mit Micro-Silber angereicherte Werkstoff reduziert dauerhaft die bakterielle Besiedlung der Oberfläche und minimiert dadurch Infektionsrisiken.

…mehr
FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

Anzeige - Veranstaltung der WocheMitten im Markt: die FMB-Süd

Mit der FMB-Süd, die am 15. und 16. Februar 2017 erstmals in Augsburg stattfindet, gibt es in der Südhälfte Deutschlands einen neuen Branchentreffpunkt für den Austausch von Maschinenbauern und ihren Zulieferern.

…mehr
Motion-Control-Steuerungssysteme

Motion ControlHöhere Performance

Auf der Motek stellt Pilz zwei neue Produkte aus dem Bereich Motion-Control-Steuerungssysteme vor, die ab sofort mit einem 1,3-Gigahertz-Intel-Atom-Prozessor ausgestattet sind und damit mehr Performance bieten.

…mehr