handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv> Um Elektronik erweitert

Mehrfachkupplungen können mehrUm Elektronik erweitert

Eisele hat in Kooperation mit Murrelektronik seinen Baukasten für Mehrfachkupplungen zur Multiline E weiterentwickelt. Die einzigartigen Adaptiveinsätze können jetzt auch mit Elektro- und Elektronikanschlüssen bestückt werden. Erstmals auf einer Messe zu sehen ist die Weltneuheit auf der SPS IPC Drives in Nürnberg.

sep
sep
sep
sep
Multiline E

Das Konzept der Multiline Adaptiv dient dem Anschluss von Funktionsgruppen an Maschinen. Über ein modulares Baukastensystem mit Adaptiveinsätzen können genau die Anschlüsse in einer Mehrfachkupplung kombiniert werden, die für eine bestimmte Anwendung erforderlich sind. Montageaufwand und Rüstzeit lassen sich signifikant verringern.

Dank des modularen Prinzips lassen sich so unterschiedliche Verbindungen wie Pneumatik, Gase, Kühlwasser, Flüssigkeiten und jetzt sogar Stecker für Elektro- und Elektronikleitungen in einer Schnittstelle zusammenfassen. Neben Mischkonzepten verschiedener Steuerleitungen sind auch Komplettlösungen für Elektro- und Elektronik möglich.

Anzeige

In Kooperation mit Murrelektronik hat Eisele das Modell Adaptiv nämlich zur Multiline E weiterentwickelt. Die Adaptiveinsätze können jetzt auch mit Elektro- und Elektronikanschlüssen bestückt werden. Für die Integration der E-Stecker hat Eisele das Design des Grundkörpers, der aus Edelstahl oder eloxiertem Aluminium gewählt werden kann, verbessert. Die Bohrlöcher für die einheitliche Außengeometrie der Adaptiveinsätze verfügen jetzt über eine zusätzliche Nut, so dass für die Elektroeinsätze die erforderliche Verdrehsicherung und Verpolsicherheit der E-Stecker garantiert ist.

Das E-Stecker-Programm startet mit den weit verbreiteten und genormten M12 Rundsteckverbindern in verschiedenen Bauweisen für unterschiedliche Anwendungen. Dazu gehören A-Codierung, Cube6, Profibus, Ethernet und drei bis zwölf Pole. Die Produktlinie wird sukzessive nach Kundenbedürfnissen um weitere Bauformen erweitert. bw

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Eisele Hygienic Group

Eisele stützt die Hygieneproduktion bei...Anschluss an die European Hygienic Group

Seit April ist Eisele Company Member in der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG), einer Expertengemeinschaft von Maschinen- und Komponenten-Herstellern.

…mehr
News: Eiseles Dichtring rutscht nicht mehr

NewsEiseles Dichtring rutscht nicht mehr

Hinter der Produktbezeichnung 915 steckt bei Eisele ein einzigartiger Dichtring speziell für die Edelstahlanschlüsse der Produktlinie InoxLine. Ein Edelstahlring schützt die innen liegende FPM-Dichtung vor unkontrollierter Verpressung.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schaeffler-Vorstand

Neuer Finanzvorstand, neuer CEO EuropaSchaeffler verstärkt den Vorstand

Dietmar Heinrich übernimmt das Amt des Finanzvorstands von Dr. Ulrich Hauck, der sein Amt niederlegt. Der Vertrag mit Dr. Stefan Spindler, Vorstand der Spart Industrie, wurde um fünf Jahre verlängert. Jürgen Ziegler folgt auf Dietmar Heinrich als neuer CEO der Region Europa.

…mehr
Bosch-Rexroth-Floodbarrier

Sturmflutsperrwerk in VietnamHydraulikzylinder als Schleusenöffner

Bosch Rexroth wird 94 Hydraulikzylinder unterschiedlicher Baugröße sowie sämtliche Komponenten für 36 Hydraulikaggregate für den „Ho Chi Minh Stadt Hochwasserschutzplan“ liefern. Zu den Besonderheiten des Auftrags zählt die Spannweite unterschiedlicher Zylindergrößen, die hierfür angefordert werden. 

…mehr
Dr.Tretter-Mover

Mover-Baureihe von Dr. TretterDie Mini-Transporthilfe für unterwegs

Mit der Mover-Baureihe hat Dr. Tretter kompakte Transportmittel für Traglasten bis 200 Kilogramm und bis zu einer Tonne im Programm. Anwender können damit beispielsweise effizient Regale in Supermärkten verfahren oder Betriebseinrichtungen in technischen Unternehmen ausrichten. 

…mehr