handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Archiv> Ein neuer Preis bewegt die Branche

handling award zur Motek 2014Ein neuer Preis bewegt die Branche

In diesem Jahr hebt die handling-Redaktion gemeinsam mit dem Messeveranstalter P. E. Schall erstmals den "handling award zur Motek" aus der Taufe. Prämiert werden herausragende Produkte und Systemlösungen im Bereich der Fertigungs- und Montageautomatisierung sowie Neuerungen in den Fachgebieten Handhabungstechnik, Robotik, Materialfluss- und Fördertechnik. Ab sofort können Unternehmen oder Einzelpersonen ihre Bewerbungen für die beiden folgenden Preiskategorien einreichen:

handling award zur Motek 2014: Ein neuer Preis bewegt die Branche

1.) Innovative Neuentwicklung eines Produkts oder einer Systemlösung

2.) Innovative Anwendung bereits bestehender Technologien

Eine unabhängige Jury aus Fachleuten der Branche wird die eingegangenen Bewerbungen prüfen und die Gewinner ermitteln. Die Jury veröffentlicht zur Preisverleihung eine Begründung ihrer Entscheidung. Die öffentliche Feier zur Auszeichnung findet im Rahmen der diesjährigen Motek zum Ausklang des zweiten Messetages am 07. Oktober 2014 statt. Während dieser Feierstunde wird die Jury als dritte Auszeichnung einen Ehrenpreis für das Lebenswerk einer Persönlichkeit übergeben, die sich im Bereich der Montage-, Fertigungs- und Handhabungstechnik besonders verdient gemacht hat.

Anzeige

Der Wettbewerb richtet sich an alle Hersteller im Bereich mechanischer, elektrischer und mechatronischer Lösungen für die Fabrikautomatisierung und zur Optimierung innerbetrieblicher Abläufe. Angesprochen sind Technologien im Bereich der Handhabungstechnik, Montage- und Linearsysteme, Hebezeuge, Flurförderzeuge, Transport- und Fördersysteme, Lagertechnik, Intralogistik sowie Logistik-Software, Warehouse-Logistik, Identsysteme/RFID, Antriebe und Automatisierungskomponenten.

Ausgewählt wird von der Jury unter den eingereichten Bewerbungen jeweils eine technologisch überzeugende Einsendung; weitere Auszeichnungen werden nicht vergeben. Beurteilungskriterien sind vor allem Neuheitswert und Innovation, Kundennutzen, Nachhaltigkeit und Marktfähigkeit der eingereichten Bewerbung. Die eingesetzten Technologien müssen zur Motek 2014 betriebsbereit und einsetzbar sein. Studien, Entwicklungspapiere oder Ideenskizzen gehen nicht in die Wertung ein. Die beiden Anwenderpreise setzen voraus, dass die eingereichten Technologien in der Praxis genutzt werden. Teilnahmeberechtigt als Bewerber sind sowohl Aussteller als auch Nicht-Aussteller der Motek 2014 in den genannten Technologiebereichen. Interessenten finden weitere Informationen zum handling award sowie ein Formular für ihre Bewerbung auf www.handling.de/award. Einsendeschluss ist der 31.07.2014. pb

Weitere Beiträge zum Thema

Balancelift

BalanceliftMüheloses Lasten-Handling

Überall wo im innerbetrieblichen Materialfluss Lasten zu heben, zu bewegen und zu positionieren sind, soll der Balancelift von Expresso wertvolle Dienste leisten. Das Handhabungssystem ermöglicht ein müheloses und schnelles Handling von Behältern oder Bauteilen aller Art.

…mehr
Festo Linienportal EXCT

Festo überzeugt Red-Dot-JuryDesign-Preis für Ventil und Portal

Beim diesjährigen „Red Dot Award: Product Design“ konnte Festo mit zwei Produkten überzeugen: Das Produktdesign des Quetschventils VZQA, zum Steuern von Medienströmen, und das Linienportals EXCT, für zweidimensionale Bewegungen siegten.

…mehr

eSafe KupplungsserieKuppeln und handhaben

Gezet stellt die patentierte Kupplungsserie e-Safe von Kromer vor. Es handelt sich um ein effizientes, ergonomisches und energiesparendes Produkt für Spitzenleistungen, sagt der Anbieter, welches höchsten Durchfluss bei geringem Druckabfall ermögliche.

…mehr
Der Vakuum-Schlauchheber JumboFlex ermöglicht ein ermüdungsfreies und werkstückschonendes Arbeiten. (Fotos: Schmalz)

akkuteam nutzt Schmalz-VakuumhandhabungGreifen, heben, transportieren - ohne Belastung

Zum ergonomischen und schonenden Transport unterschiedlicher Güter bietet die J. Schmalz eine Vielzahl an Vakuum-Handhabungssystemen.

…mehr
Produktübersicht der eps und Afag

Strategie der Afag-GruppeAfag und eps: zwei Jubiläen, ein Ziel

60 Jahre Afag, 20 Jahre eps – die gemeinsame Zukunft ist gewiss: Sie gilt dem Thema zuführen, handhaben, transportieren. Beide Unternehmen wollen gemeinsam bestehende europäische Märkte und Standorte ausbauen. Durch Kundenorientierung, mit modernen Produkten sowie mit Sub- und Komplettsystem-Lösungen soll die Gruppe weiter wachsen. Afag und eps verfolgen eine fokussierte Internationalisierungs-Strategie in USA und in ausgewählten Märkten Asiens.

…mehr