handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik>

Standpunkt zum Schwerpunkt Montagetechnik

Schwerpunkt MontagetechnikStandpunkt zum Schwerpunkt Montagetechnik

Andreas Schirmer

Pure Flexibilität in der Zuführtechnik bedeutet für mich, dass konische Hülsen, die ineinander laufen können, sauber im Flächenspeicher voneinander getrennt werden.

Der Teppich im Flächenspeicher wird laufrichtungsoptimiert verklebt, beschleunigt somit die Prozesse teileschonend und gewährleistet das effiziente Zuführen in einer Teilerate von mehr als 180 Gutteilen pro Minute. Panta rhei, alles fließt ohne Stau, und die nachgeschaltete Wendestation leitet die Teile in beliebiger Lageorientierung schnell weiter.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Tablet PC

ProduktionsleitsystemeMit dem Tablet an der Linie

Produktionsleitsystem Elam. ASM Assembly Systems aus München rüstet Arbeitsplätze für Produkte mit großer Variantenvielfalt mit dem Elam-System und Tablet-PC für das mobile Arbeiten aus.

…mehr
Steckschlüssel

SteckschlüsselRost ist kein Hindernis

Ingersoll Rand, Hersteller von Elektrowerkzeugen, stellt mit dem Power Socket eine Lösung vor, die Schlagschraubern bis zu 50 Prozent mehr Drehmoment verleiht. Dieser Steckschlüssel löst praktisch jede Schraube, egal wie hartnäckig sie festsitzt oder wie verrostet sie ist.

…mehr
Rundtisch

RundtischeJetzt 50-Millimeter-Teller

Das Runde muss ins Eckige, diese Erkenntnis gilt nicht nur beim Fußball, sondern auch im Maschinenbau. Genauer gesagt: Rundtische für Montage- und Bearbeitungstechnik müssen in den Arbeitsraum der jeweiligen Maschine integriert werden.

…mehr
Fertigungslinie

Fertigungslinie 4.0Nachrüsten mit Intelligenz

Modulare Fertigungslinie für Industrie 4.0. Bosch Rexroth präsentiert flexible und effiziente Lösungen für die vernetzte Produktion. Wie kann ich konkret von der Digitalisierung profitieren? Diese Frage stellen sich derzeit besonders kleinere Uternehmen.

…mehr
Wolfgang Mahanty

Herausforderung Industrie 4.0; Wolfgang...Die Botschaft: „Entspannte Montage“

„Ich möchte die Botschaft „Industrie 4.0“ weitertragen, die Unternehmen aufklären und auf die Veränderungen vorbereiten. Ich helfe bei der Auseinandersetzung mit dem Thema und baue Bedenken und Vorbehalte ab. Denn diese Entwicklungen werden alles verändern. Unternehmen, die sich heute nicht darauf einlassen und mit der Zeit gehen, werden in fünf Jahren nicht mehr vorhanden sein“, erklärt Wolfgang Mahanty, Optimum-Geschäftsführer.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen