handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik>

Tray-Wechselsystem - Schneller Tray-Wechsel

Ceoniq beteiligt sich an virtueller ForschungDatenbrillen werden ein strategischer Wert

Ceyoniq prämiert Forschungsprojekt zum Arbeitsplatz der Zukunft

Ceyoniq Technology stiftete für die herausragende Forschungsleistung zum Thema „Virtuelle und erweiterte Realität für den Arbeitsplatz der Zukunft“ eine VR-Videobrille HTC Vive.

…mehr

Tray-WechselsystemSchneller Tray-Wechsel

Hirata Engineering Europe hat das Tray-Wechselsystem TLC überarbeitet. Durch konstruktive Veränderungen konnte die Tray-Wechselzeit von ehemals zehn auf jetzt rund fünf Sekunden verkürzt werden.

Tray-Wechselsystem

Wie bei den Palettierern der AST-Serie wird nun auch beim TLC-Modell das abgearbeitete Tray mit einem Schieber abtransportiert. Hirata hat das Wechselsystem speziell für die Zu- und Abfuhr nichtgestapelter Trays bei geringer Autonomie oder langen Bearbeitungszyklen entwickelt. Es basiert auf zwei übereinanderliegenden Transportbändern, die für die Zu- und Abfuhr der einzelnen Trays sorgen. Bei der Indexierung des Trays werde bewährte Hirata-Technik eingesetzt. Ein pneumatisch angetriebener Lift transportiert das Tray von der unteren auf die obere Transportebene. Beim Transport des Trays wird dieses während des gesamten Prozesses durch die Liftplattform oder den Schieber unterstützt. Durch seine kompakte Baugröße kann das Gerät einfach auf vorhandene Untergestelle einer Montagezelle aufgesetzt werden.

Anzeige

In der einfachsten Version hat es keine eigene Steuerung, sondern wird zum Beispiel über Feldbus-E/A-Module einer vorhandenen Anlagen-SPS gesteuert. Es ist für Tray-Größen von 600 mal 400 beziehungsweise 400 mal 300 Millimeter und ein Tray-Gewicht von maximal 15 Kilogramm ausgelegt. Das TLC sei einfach in vorhandene oder neue Anlagen integrierbar und für Sondermaschinenbauer und Endanwender eine günstige Lösung, betont der Hersteller. pb

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Fahrerloses Transportsystem

TransportsystemKommt überall hin

Interest präsentiert das autonome, intelligente Transportsystem Agilox. Die technische Innovation des plug-and-play-einsetzbaren Systems sei das omnidirektionale Antriebskonzept, welches eine uneingeschränkte Bewegung erlaube, teilte der Hersteller mit.

…mehr
Ohne Stau durch den Prozess

Werkstückträger-Systeme in der...Ohne Stau durch den Prozess

AMK, Hersteller elektrischer Antriebs- und Steuerungstechnik, fertigt im Werk Aichwald nahe Stuttgart Lenkhilfemotoren für Servolenkungen für Premium-Automarken. Um die Kundenanforderungen an Qualität und Produktivität zu erfüllen, setzt AMK im Montageprozess auf Werkstückträger-Transfersysteme von Stein Automation.

…mehr
Einarm-Transfersystem

Einarm-Transfersystem roboSpeedDer solide Einarmige

Der Geschäftsbereich Press Automation von Güdel hat die zweite Generation des Einarm-Transfersystems Robospeed vorgestellt. Der Hersteller hat das System zur Automatisierung von Highspeed-Pressenstrassen entwickelt.

…mehr
Palettiersystem

Palettier- und TransfersystemePalettieren leicht gemacht

Asys Tecton entwickelt und produziert Handling- und Transfersysteme für die Branchen Life Science, Automotive und Elektronik. Auf der Motek präsentiert das Unternehmen das High-End Palettiersystem Pario 3000 mit Multi-Touch-Bedienoberfläche und integrierter Transferstrecke.

…mehr
Modulare Transfersysteme: Optimierte Wege

Modulare TransfersystemeOptimierte Wege

Schnaithmann Maschinenbau hat den CNC-Zerspanungsspezialisten Wesa mit einer Doppelroboter-Automationsanlage beliefert. Die Anlage dient der automatisierten Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen samt hundertprozentiger Qualitätsprüfung der fertigen Werkstücke.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige