handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Material Handling>

Vanderlande beschleunigt Schweizer Post: Schneller bei laufendem Betrieb

Vanderlande beschleunigt Schweizer PostSchneller bei laufendem Betrieb

Die Schweizerische Post hat ihre Paketzentren in Härkingen und Frauenfeld mit einer zusätzlichen, leistungsfähigeren Paketsortieranlage ausgerüstet und beauftragte Generalunternehmer Vanderlande mit dem Einbau beider Sortiersysteme.

Sortieranlage Paketzentrum Frauenfeld der Schweizerischen Post Vanderlande

Im Vorfeld der Beauftragung lud die Schweizerische Post alle namhaften Anbieter aus dem Paketsortiersegment zu einem Konzeptwettbewerb ein, aus dem Vanderlande letztendlich als Auftragnehmer hervorging. Im Dezember 2012 erhielt Vanderlande zunächst den Auftrag zur Leistungssteigerung der bestehenden Paketsortieranlage in Härkingen, im Januar 2014 folgte die Vergabe für die Anlage in Frauenfeld.

Die Herausforderung bei beiden Projekten bestand darin, die Kapazitätserhöhung der Anlage von 20.000 Pakete auf über 25.000 Pakete pro Stunde in den vorhandenen Räumlichkeiten, ohne zusätzliche neue Entlade- bzw. Beladestellen und vor allem bei laufendem Anlagenbetrieb auszuführen.

Kippschalensorter entlastet

Kernelement der Erweiterung beider Systeme ist ein zentraler Quergurtsorter mit einer Maschinenkapazität von 11.250 Paketen pro Stunde, der in einer Höhe von etwa sechs Metern oberhalb der drei bestehenden Kippschalensorter installiert und mithilfe von Gurtförderern an diese angebunden wurde.

Anzeige

An neuralgischen Punkten des bestehenden Systems werden Pakete entnommen, mittels Gurtfördertechnik dem neuen Quergurtsorter zugeführt und anschließend zielgerichtet dem bestehenden System an diversen Stellen wieder übergeben.

Weitere Beiträge zuMaterial Handling

Aufgrund der Sortier- und Transportkapazität des Quergurtsorters Crossorter 1500 von Vanderlande sowie durch zahlreiche Ein- und Ausschleusungen mit entsprechenden Taktbändern wird eine große Anzahl von Stau- und Transportplätzen geschaffen. Dies führt zu einer Reduzierung von Leistungsengpässen und somit ebenfalls zu einer Leistungssteigerung.

Auch die direkte Aufnahme aller Sendungen aus der manuellen Codierung und die Entnahme fehlsortierter Pakete sowie Paketumläufer kompensieren den systembedingten Engpass der Altanlage.

Ein um bis zu 80 Prozent reduzierter Energieverbrauch des 1500er im Vergleich zu herkömmlichen Sortern ist darüber hinaus ein positiver Nebeneffekt bei der Leistungssteigerung der vorhandenen Anlage.

Ausbau statt Neubau

Dank der erfolgreichen Systemerweiterung beider bestehender Paketzentren konnte eine Kapazitätserhöhung um jeweils 25 Prozent erreicht werden. Diese Kapazitätserhöhungen sind Teil der E-Commerce-Strategie der Schweizerischen Post. Dazu gehören auch neue Dienstleistungen, die den Kundinnen und Kunden noch mehr Flexibilität beim Empfang und Versand ihrer Pakete bieten. Dank der Kapazitätserhöhung ist die Post auch bei wachsenden Volumina und zunehmender Liefergeschwindigkeit in der Lage, Pakete in der gewohnt hohen Qualität zu verarbeiten. bw

Weitere Beiträge zum Thema

ACP von Vanderlande

Vanderlande erfolgreich im LebensmittelhandelEffizienz in die Filialen

Vanderlande hat im Bereich der integrierten Lösungen im Segment Lagerautomatisierung kürzlich Aufträge im Wert von über 400 Millionen Euro verbucht.

…mehr
Vanderlande stattet DPD-Hochleistungs-Sortierzentrum aus

Vanderlande stattet...18.000 Pakete pro Stunde

Das DPD-Depot in Erftstadt nahe Köln setzt bei dem internationalen Paketdienst aufgrund seiner Größe und der realisierten Leistungen neue Maßstäbe. Für die Ausstattung des imposanten Gebäudes mit leistungsstarker und effizienter automatischer Sortier- und Fördertechnik sorgte Generalunternehmer Vanderlande.

…mehr
Vanderlande Al Maktoum

Vanderlande wartet Flughafen Al Maktoum in...Ein Auge auf die Technik

Vanderlande erhält den Zuschlag für einen Betriebs- und Wartungsvertrag für den bestehenden Terminal des Flughafens Al Maktoum International DWC in Dubai.

…mehr
Konecranes Siemens Smarton

Konecranes baut 18 Kräne für SiemensHebekraft für die Offshore-Windenergie

Im Mai vergab die Siemens Wind Power and Renewables Division in Deutschland einen Großauftrag für Krane an Konecranes.

…mehr
KardexRemstar Bernd Rögner G

Kardex verstärkt New BusinessBernd Rögner rückt auf

Bereits zum 1. Mai 2016 hat Bernd Rögner die Position des Geschäftsführers New Business bei Kardex Deutschland übernommen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen