handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Material Handling>

Fipa kombiniert zwei schnelle Vakuum-Techniken: Ein Zyklus von weniger als drei Sekunden

Fipa kombiniert zwei schnelle Vakuum-TechnikenEin Zyklus von weniger als drei Sekunden

Fipa hat für STVision eine kundenspezifische Handling-Lösung entwickelt, die Codierscheiben aus einem Magazin entnimmt und zur Prüfstelle bewegt. Die Handhabungslösung beruht auf einem vakuumbetriebenen Hubzylinder, der flache und empfindliche Gegenstände in kurzen Taktzeiten auf- und abstapeln kann.

fipa vakuum-hubzylinder automatisiert

STVision hat sich auf automatische Inspektionssysteme für Kunden aus der Metall-, Uhren-, Automobil- und Halbleiterfertigung sowie der Medizintechnik spezialisiert. Für ein automatisiertes Codierscheiben-Prüfsystem wurde eine Lösung gesucht, die Prüfteile aus einem Magazin entnimmt und zur Prüfstelle transportiert.

Bisherige Versuche mit Vakuumsaugern führten zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis, da diese die Scheiben nicht sicher einzeln entnehmen konnten. Bei den zu prüfenden Codierscheiben mit einem Durchmesser von ca. 50 Millimetern handelt es sich um elektroformierte Metallblätter, teilweise mit Nickelanteil und daher magnetisch.

Zu viele Scheiben

Aber auch der Einsatz eines Magnetgreifers erweist sich als wenig praktikabel. Der Magnetgreifer nimmt durch den leistungsstarken Permanentmagneten ebenfalls mehrere Scheiben gleichzeitig auf – Fehler, die zu Unterbrechungen der automatisierten Prüfung führen.

Anzeige
Weitere Beiträge zuGreiferMaterial Handling

Das Unternehmen beauftragte Fipa mit der Entwicklung einer zuverlässigen Handlinglösung. Als bestmögliches Verfahren für die zuverlässige Aufnahme von jeweils nur einer Codierscheibe schlugen die Münchener die Kombination aus einem vakuumbetriebenen Hubzylinder und einem Vakuumsauger vor. Der Hubzylinder mit verdrehgesicherter Kolbenstange und Hartcoat beschichtetem Aluminiumgehäuse ist für das Auf- und Abstapeln flacher Werkstücke bei kurzen Taktzeiten optimiert. In der Anwendung kann der Sauger die oberste der Scheiben so schnell abheben, dass diese immer richtig und sicher separiert werden. Das Resultat ist eine sehr schnelle Zykluszeit von unter drei Sekunden. Inzwischen bewährt sich die Prüfanlage bei einem Unternehmen in Colorado, USA. bw

Weitere Beiträge zum Thema

tube lifter

Tube liftersEasily up!

Lifting devices relieve workers of heavy labor and increase productivity. A tube lifter is a lifting device that is attached to a crane system and controlled by a hand-held control unit.

…mehr
Vakuumsauger

VakuumsaugerBleche sicher saugen

Fipa steigt mit neuen Produkten in das Blechhandling ein und erweitert das Sortiment an Vakuumsaugern und Zubehör. In der Blech- und Metallverarbeitung werden hohe Anforderungen an Vakuumsauger gestellt.

…mehr
Flächengreifsysteme

GreifsystemeSack schnell ablegen

Fipa verweist auf ein inzwischen breites Programm an Flächengreifsystemen, zum Beispiel für die Handhabung von Paletten, Kartonagen, Holzplatten oder Sackgebinden. Die Flächengreifer etwa der TC-Serie eignen sich dank der großen Strömungsquerschnitte gut für staubintensive Prozesse.

…mehr
Greifer

Greiftechnik mit IO-LinkMarken-Aufbruch in die Zukunft

„Sommer-automatic“: Die Marke geht, die Produkte werden zukunftsorientierter. Die Marke Sommer-automatic hat Anwender aus der Automatisierungsbranche über Jahrzehnte begleitet, aber nun ist es Zeit, den Blick in die Zukunft zu richten.

…mehr
Fügekopf

HandhabungFeinpositionieren – wie geht’s?

Stets treten beim Positionieren eines Greifers relativ zum zu greifenden Teil beziehungsweise des gegriffenen Teils relativ zu seiner Aufnahme (Spannfutter, Werkstückträger, Montagebasisteil) Achsenabweichungen (Posefehler) auf.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen