handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Material Handling>

ABB nutzt Lagerlifte: Kardex liefert die Werkzeuge – rechtzeitig

ABB nutzt LagerlifteKardex liefert die Werkzeuge – rechtzeitig

Werkzeug-Sets rechtzeitig bereitzustellen, ist das Geschäft der Abteilung Montage-Werkzeugpool bei ABB Schweiz. Dafür hat der Energie- und Automatisierungstechnik-Konzern am Standort Oerlikon Lager- und Bereitstellungssysteme von Kardex Remstar im Einsatz. Für die Einlagerung von ganzen Paletten bestellte ABB vergangenes Jahr zwei Lagerlifte Shuttle XP 1000. Seither hat sich die Leistung im Werkzeuglager weiter verbessert.

KardexRemstar ABB Shuttle XP1000

Rund 6.500 Mitarbeiter beschäftigt ABB in der Schweiz und konzentriert sich auf die Geschäftsbereiche Energie- und Automationstechnik. Am Standort Zürich-Oerlikon werden gasisolierte Schaltsysteme für die Stromverteilung in Spannungsnetzen gefertigt. Der Montage-Werkzeugpool stellt sowohl Werkzeuge und Materialien für die Neumontage der Schaltanlagen als auch Ersatzteile für Wartung und Instandsetzung bereit. Rund 1.000 verschiedene Artikel befinden sich im Lager, in Summe etwa 8.000.

Lagertürme kratzen an der Hallendecke

Schon lange lagert der Werkzeugpool seine Materialien in Lagersystemen von Kardex Remstar. Nach und nach sind so 20 Lagerlifte und Umlaufregale zusammengekommen. Auch mehrere Umzüge, sowohl von einem Standort zum anderen als auch innerhalb der Werkshalle, haben die Einheiten bereits ohne Schaden überstanden. Zunächst startete ABB mit zwei fünf Meter hohen Lagerliften. Damals war die Option, diese bei Bedarf aufstocken zu können, ein wichtiges Argument für die Investition in die Automatisierung des Lagers. Heute sind die Lagersysteme fast neun Meter hoch und nutzen die Gebäudehöhe optimal aus. Beat Rutishauser, Leiter des Montage-Werkzeugpools, und sein Team bezeichnen die Ansammlung der Lagertürme als ihr „Little Manhattan“.

Anzeige
KardexRemstar ABB Ein/Auslagerung

Die einzelnen Werkzeuge und Materialien für die Montage-Sets sind in verschiedenen Lagerliften von Kardex Remstar eingelagert und werden auf Knopfdruck bereitgestellt. Engpässe gab es bisher bei den Montage-Sets, die noch nicht fertig kommissioniert waren. Sie standen bis vor kurzem auf Paletten in statischen Regalen, was mit der Zeit zu erheblichen Platz- und Rangierproblemen führte. Als vergangenes Jahr bei Beat Rutishauser ein Newsletter von Kardex Remstar über die automatisierte Paletteneinlagerung ins Haus kam, kam die Information exakt zum richtigen Zeitpunkt.

Pufferlager für Montage-Sets

Anfang 2015 hat „Little Manhattan“ Zuwachs bekommen. Zwei der neuen Shuttle XP 1000 mit einer Höhe von knapp neun Metern sind seither für die Paletteneinlagerung im Einsatz. In einem Gerät warten Paletten mit halb fertig kommissionierten Werkzeug-Sets, bis alle Artikel zur finalen Zusammenstellung zur Verfügung stehen. Ist das Set fertig, wird es zum Versand gebracht und an die internationalen Standorte von ABB verschickt. Abteilungsleiter Beat Rutishauser weiß: „Entscheidend ist, dass die Montage-Werkzeuge rechtzeitig vor Ort sind, egal wo auf der Welt. Nur so können die Anlagen im Zeitplan aufgebaut werden.“

KardexRemstar ABB Lagersysteme

Bei den Teilen handelt es sich größtenteils um Leihmaterial, wie zum Beispiel Diamantbohrsets, Vorrichtungen für Störungen, Reparatur-Sets oder hochwertige Messgeräte. Diese kommen nach Verwendung wieder zurück und werden im zweiten Shuttle XP 1000 zunächst unkontrolliert zwischengelagert. Rücksendungen, die in der Halle herumstehen und unnötig Platz beanspruchen, sind damit passé. Die beiden Lagerlifte haben 58 Palettenplätze und konzentrieren sich auf eine Grundfläche von nur 18,94 Quadratmetern.

Nachdem die Retouren kontrolliert wurden, wandern die Artikel wieder ins Einzelteillager zurück. Zwischen 20 und 50 Mal pro Tag steuert einer der neun Mitarbeiter des Montage-Werkzeugpools einen der beiden Lagerlifte über den Touchscreen der Bedieneinheit. Verwaltet wird der Lagerbestand über SAP.

Geräteöffnung für zwei mal zwei Paletten

Der Shuttle XP 1000 mit Paletteneinlagerung ist seit Anfang 2014 als Standardgerät auf dem Markt. Pro Tablar sind generell bis zu 1.000 Kilogramm Lagergewicht möglich, je nach Gerätebreite. Bei ABB werden 950 Kilogramm Zuladung pro Tablar realisiert. Nach dem „Ware-zur-Person-Prinzip“ fährt die Palette zum Bediener, der diese dort ergonomisch in Empfang nimmt. Mithilfe eines Tablarauszuges kann die Palette zur weiteren Aufnahme für Gabelstapler oder Elektrohubwagen zur Verfügung gestellt werden. Mühelos können zwei Paletten in Längsrichtung eingelagert werden. Dazu werden sie in spezielle Tablare versenkt. Bei ABB in Oerlikon sollten nicht nur zwei Paletten nebeneinander, sondern außerdem Paletten mit Doppelrahmen und damit einer Lagerguthöhe von 950 Millimetern eingelagert werden können. Da das Gerät mit einer Bedienöffnung von 1.361 Millimetern standardmäßig ausgelegt werden kann, war die Umsetzung dieser Anforderung kein Problem. bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Lagersysteme

Anzeige - Produkt der WocheKardex Remstar mit neuer skalierbarer Intralogistiklösung auf der LogiMAT 2016

Unter dem Motto „Scale your Intralogistics“ präsentiert Kardex Remstar auf der diesjährigen LogiMAT (8. bis 10. März 2016) in Stuttgart eine neue Generation von Lagersystemen.

…mehr
Sorter

HochregallagerFehler vermeiden – Qualität gewinnen

Im Burgenland realisierte Kardex Mlog für die MTH Retail Group ein automatisches Hochregallager mit diversen Kommissionier-Optionen und minimierten Fehlerquoten.

…mehr
KardexRemstar Vertical BufferModule Prinzip

Kardex Remstar mit einem neuen LagerprinzipDer Vertical Buffer ist billiger, ist schneller, ist effizienter

In diesen Tagen bringt Kardex Remstar eine neue Generation von Lagersystemen auf den Markt. Der Intralogistikanbieter ergänzt sein Portfolio um die Produktfamilie Vertical Buffer Module.

…mehr
Prallbett

PrallbettGebremster Fall

Die Aufprallenergie in der Ladezone ist eine häufige Ursache für den Materialverlust an Förderanlagen. Um dies zu vermeiden, liefert Flexco Prallbetten, die die Fallgeschwindigkeit des Förderguts abbremsen.

…mehr
Hubkippgerät

Hub-/KippgerätEil- und Schleichgang

Hubkippgeräte verbessern die Ergonomie am Arbeitsplatz. Eine dosierte Schüttgutentleerung bei Behältern bis zu 40 kg bieten die Lösungen von RAP. Durch Tippbetrieb kann die Behälteraufnahme zum Beladen in jeder Höhe angehalten werden.

…mehr

Anzeige - Produkt der Woche

Perfekte Intralogistik für Lager und Versand

Hier stellt Ihnen die item Industrietechnik GmbH das Produkt der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Produkt der Woche.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen