handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik>

höhere Drehzahlgrenze und längere Lebensdauer für Wälzlager

Wälzlager High Performance StandardHohe Drehzahl, langes Leben

Wälzlager High Performance Standard: Hohe Drehzahl, langes Leben

Downsizing und höhere Anforderungen an Leistung und Geschwindigkeit sind aktuelle Trends in der Antriebstechnik. Für Wälzlager, die in Industrieantrieben zum Einsatz kommen, heißt das: Sie müssen bei höheren Umfangsgeschwindigkeiten eine lange Lebensdauer und ein geringeres Reibmoment haben. Schon 2004 hatte NSK eine erste Wälzlagerbaureihe für dieses Anforderungsprofil vorgestellt: die Pendelrollenlager im NSKHPS-Standard. HPS steht für "High Performance Standard". Diese Lager erreichen im Vergleich zu konventionellen Pendelrollenlagern die doppelte Lebensdauer und haben eine um 20 Prozent höhere Drehzahlgrenze. Die dynamische Tragzahl konnte um bis zu 25 Prozent gesteigert werden, die Temperaturstabilität beträgt 200 Grad Celsius. Zu den Konstruktionsmerkmalen des NSKHPS-Standards gehören der Einsatz von hochreinem Z-Stahl und eine spezielle Oberflächenbearbeitung für die Lauffläche des Außenrings sowie für die Rollen. Sie reduziert den Schlupf, der nicht nur beim radialen Abwälzen der Rollen auf den Laufflächen entstehen kann, sondern auch bei den axialen Bewegungen, also beim Ausgleich von axialen Verlagerungen. Für diese Pendelrollenlager stehen zwei eigens entwickelte, hoch verschleißfeste Käfigvarianten aus Stahl und Messing zur Verfügung, die ebenfalls mit dem Ziel konstruiert wurden, Drehzahlgrenze und Lebensdauer der Lager zu erhöhen. 2009 wurde dieses Technologiepaket auf die Schrägkugellager übertragen. Nun erweitert NSK das NSK-HPS-Produktspektrum um vier Wälzlagerbauarten: Rillenkugellager, Zylinderrollenlager, Präzisions-Schrägkugellager und Axial-Schrägkugellager. Auch diese Baureihen können mit einer längeren Lebensdauer punkten, sagt der Hersteller. Bei den HPS-Zylinderrollenlagern zum Beispiel kann der Anwender eine Erhöhung der Lebensdauer um 60 Prozent erreichen, und bei den Rillenkugellagern konnte zugleich die Drehzahlgrenze um durchschnittlich 15 Prozent erhöht werden.   pb

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Kennlinie des Motors

TorquemotorMotor in drei Ausführungen

Der integrierte Schrittmotor Lexium MDrive 23 von Koco Motion kann nun mit dem Drei-stack-Motor bei einer Baulänge von nur 120 Millimeter ohne Anschlussstecker ein maximales Haltemoment von 2,9 Newtonmeter aufbringen.

…mehr
Steffen Zauner übergab Robert Lackermeier den Lieferantenpreis in der Kategorie „Hydraulik und E-Antriebe“

ABM Greiffenberger mit Lieferantenpreis...Jungheinrich würdigt ABM-Lieferkette

Mitte April 2016 fand bei Jungheinrich im Werk Degernpoint erstmalig ein Lieferantentag statt. Höhepunkt der Veranstaltung, die unter dem Motto „More Speed. More Flexibility. More Value.“ stand, war die Verleihung des Lieferantenpreises 2015. ABM Greiffenberger, Spezialist für elektrische Antriebs- und Getriebeentwicklung, gehörte zu den Ausgezeichneten.

…mehr
Linearantriebssystem

LinearantriebssystemMaschine ohne Teilung

Linearantriebssystem Itrak. Am Linearantriebssystem Itrak lassen sich mehrere Mover auf Geraden und Kurven unabhängig voneinander steuern. Es hat sich bei ersten Einsätzen bereits bewährt.

…mehr
Bosch Rexroth verbesserter Radialkolbenmotor

Bosch Rexroth steigert WirkungsgradRadialkolbenmotoren legen um zwölf Prozent zu

Durch eine Verbesserung der Tribologie steigt der Anlaufwirkungsgrad der Rexroth Radialkolbenmotoren um bis zu zwölf Prozent.

…mehr
Koch-DSM40-System

Michael Koch bringt Controller-ErgänzungWächter im Energiehaushalt

Mitten im Herzen des Antriebssystems, am Gleichstromzwischenkreis des Drive Controllers beziehungsweise Umrichters, setzt ein neues Gerät an, das sich um den Energiehaushalt des Drive Controllers kümmert.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen