handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Fördersystem R0-flexDo it yourself

Fördersystem R0-flex: Do it yourself

Mit dem Fördersystem RO-flex aus Schopfheim lassen sich Güter schonend in horizontaler und vertikaler Richtung transportieren. Das System ist ausgelegt für Bogenwinkel von 30 bis 180 Grad horizontal und fünf bis 90 Grad vertikal. Anwender können die Anlage mit Einzelkomponenten selbst auf- oder umbauen, warten und erweitern. Unkomplizierte, wieder lösbare Schraubverbindungen machen die Montage ohne besondere Werkzeuge möglich. Optimal positionierte Nuten und Bohrungen sorgen für eine exakte Führung der Kette und für eine einfache Befestigung von Seitenführungen, Abstützungen, Stoppern, Vereinzelungen sowie Lichtschranken und Initiatoren. Kernstück der Förderanlage ist eine allseits bewegliche Gliederbandkette. Sie hat üblicherweise eine glatte Oberfläche, kann jedoch durch Kettenglieder mit Haftgummi oder verschiedenen Mitnehmern zur Überbrückung von Höhenunterschieden ergänzt werden. Die Lieferzeit für individuell konstruierte Mitnehmer ist kurz. Durch die patentierte, speziell verzahnte Kettenoberfläche ist es möglich, Teile ab einem Durchmesser von 14 Millimetern im Staubetrieb zu fördern. Im Trockenbereich ist der Einsatz mit einem Führungsprofil aus Aluminium vorgesehen, im Nassbereich und bei Kontakt mit aggressiven Medien kommt ein komplett in Edelstahl gefertigtes Sortiment zum Einsatz. Auch die Kombination von Aluminium mit Edelstahl ist ohne weiteres möglich. Der Hersteller aus Südbaden bietet das Fördersystem in drei Kettenbreiten von 55, 85 und 195 Millimetern an; damit sind maximal 30 Kilogramm schwere Güter pro Meter Förderstrecke transportierbar. Neue Einsatzmöglichkeiten im allgemeinen Maschinenbau und bei Abfüll- und Verpackungsmaschinen ergeben sich durch die kleinen Kurvenradien. Der modulare Aufbau ist anwenderfreundlich: Alle Komponenten bis hin zur einzelnen Schraube sind mit Artikelnummern erfasst einzeln erhältlich. pb

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Topsystem Nord Lydia

Nord testet Voice Suite von TopsystemLydia hält das Lager am Laufen

Die beleglose Kommissionierung mit Pick by Voice ist für Nord Drivesystem ein Bestandteil im Industrie-4.0-Gefüge. In einer 4.0-Testumgebung kommt neben Augmented-Reality-Technologien, fahrerlosen Transportfahrzeugen und RFID die Lydia Voice Suite von Topsystem zum Einsatz.

…mehr
Zarges-Treppe

Steiglösungen von ZargesHoch hinaus nach dem Baukastenprinzip

Neuanschaffungen von Treppen und Plattformen im industriellen Umfeld brauchen oft ausgiebige Planung sowie lange Vorlaufzeiten. Zarges hat die Fertigung seiner Sonderlösungen auf ein Baukastensystem umgestellt und ist damit flexibler und kostengünstiger. 

…mehr
Viarobot

KommissionierroboterManuelle Lager per Plug & Play automatisieren

Autonome Lager- und Kommissionier-Lösung. Mit Viarobot können Betreiber ohne weitere Infrastruktur das Lager automatisieren. Das System kann per Plug&Play in Betrieb genommen werden und passt sich dank übergeordneter Software wachsenden Lagerumgebungen an.

…mehr
ONK Curbs Club

Neues GeschäftsfeldONK macht jetzt mehr Schilder

ONK, Anbieter von Speziallösungen zur visuellen Lagerorganisation, erweitert sein Kerngeschäft. Neben Lösungen zum Kennzeichnen und Identifizieren gibt es nun auch Schilder zum Leiten und Orientieren, Sichern und Warnen sowie Werben und Präsentieren, auch außerhalb des Logistikbereichs. 

…mehr
KLT-Behälter

KLT-BehälterKleinteile hierher

Vom oberbayerischen Spezialisten für Transport- und Lagerbehälter aus Kunststoff Auer Packaging kommt eine Erweiterung des Sortiments an KLT-Behältern. Die neue Produktgröße des Maxi-KLT 12415 beträgt 120 mal 40 mal 14,7 Zentimeter.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige