handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Lagertechnik>

Lagerverwaltung - Komplettsystem mit Wanne

LagerverwaltungKomplettsystem mit Wanne

Automatisches Multi-Level-Shuttle-Lager. Gebhardt Fördertechnik lieferte für das Distributionszentrum von Systeam Gesellschaft für Computersysteme ein Komplettsystem – das StoreWare MFS. Hierin sind ein Materialflusssystem und eine Lagerplatzverwaltung integriert, zehn Multi-Level-Shuttle in einem AKL mit zwei Gassen sowie drei Sequenzer vor den Kommissionierstationen.

Verpackungsplätze

Die Firma Systeam Gesellschaft für Computersysteme wurde 1985 gegründet. 1991 erfolgte die Umstrukturierung des Unternehmens zum Distributor; aktuell vertreibt Systeam verschiedene Markenartikel aus dem EDV-Bereich, zum Beispiel Komplettrechner, Notebooks, Komponenten, Hauptplatinen, Speicher und dergleichen. Besonders Acer ist vertreten. Der Schwerpunkt der Systeam-Distribution liegt allerdings bei Druckern. Aufgrund der ständig wachsenden Auswahl namhafter Druckerhersteller spezialisierte sich Systeam in diesem Bereich und kann sich heute zu den führenden Anbietern der Drucker-Distribution zählen. Das Angebot erstreckt sich sowohl über Geräte als auch diverses Zubehör und Verbrauchsmaterial. Im neuen Logistikzentrum steht eine breite Produktpalette auf Lager. Dank einer durchdachten und optimal organisierten Logistik ist eine schnelle Lieferung möglich. Bestellungen die bis 16 Uhr eingehen, werden noch am selben Tag zum Versand gebracht. Systeam hat im Laufe der vergangenen Jahre sein Produktspektrum ständig erweitert und legt großen Wert auf Kontinuität – häufige Produktwechsel werden möglichst vermieden.

Anzeige
Weitere Beiträge zuIntralogistikLagertechnik

Im Logistikzentrum wird derzeit die Palettenware in einem mehrgassigen halbautomatischen Palettenlager gelagert. Behälter- und Kartonagenwaren werden noch am alten Standort in Ebensfeld gelagert, kommissioniert, verpackt und versandt. Nach Errichtung des an Gebhardt Fördertechnik beauftragten Projektes wird künftig das gesamte Warenspektrum im neuen Logistikzentrum abgewickelt. Eingehende Ware wird an insgesamt neun Umpackplätzen in Lagerbehälter umgepackt und nach Erfassung im Lagerverwaltungssystem (LVS) in ein zweigassiges Multi-Level-Shuttle-Lager eingelagert. Insgesamt sind zwei mal fünf, also zehn Multi-Level-Shuttle (MLS) in diesem Lager im Einsatz. Die Lagerkapazität beträgt 20.640 Behälter brutto. Die Behälter werden zur Kommissionierung an derzeit vier Kommissionierplätze ausgelagert. Über eine separate Förderstrecke werden parallel leere Kommissionierbehälter, so genannte Wannen, aus dem Verpackungsbereich an die Kommissionierplätze angedient. Da eine Wanne aus mehreren MLS-Behältern Ware erhalten kann, müssen die MLS-Behälter sequenziert an den Kommissionierplätzen ankommen. Diese Aufgaben werden von vier Gebhardt-Sequenzern gelöst.

Kartons

Da die Auftragswannen teilweise noch mit anderen Produkten bestückt werden, die entweder in einem eingassigen AKL von Gebhardt in Behältern mit der Größe 800 mal 600 Millimeter oder im manuellen Palettenlager gelagert werden, laufen die Auftragswannen zur weiteren Kommissionierung beziehungsweise Bestückung über Fördertechnik auch in diese beiden Regalbereiche. Das eingassige AKL hat eine Lagerkapazität von 5.624 Stellplätzen brutto. Nachdem die Auftragswanne die drei Kommissionierbereiche passiert hat, wird diese über Gebhardt-Fördertechnik in den Verpackungsbereich transportiert.

An derzeit 14 Packplätzen wird die Wannenware in Versandkartons umgepackt, belabelt, umreift und mit Lieferschein und Rechnung versehen in den Versandbereich transportiert, wo zwei Gebhardt-ConBooms die Pakete an sechs verschiedenen Laderampen in die Ladecontainer transportieren. Die im Verpackungsbereich leer werdenden Wannen werden über eine Stauförderstrecke den Kommissionerplätzen wieder zugeführt.

Versandbahnen

Im Palettenbereich befindet sich eine zusätzliche Aufgabenstelle für Kartonagen, die mittels Gebhardt Fördertechnik den beiden ConBooms zugeführt und in Container verladen werden. pb

Weitere Beiträge zum Thema

EPC PM Virtual-Reality-Planung

Ehrhardt + Partner setzt auf Virtual RealitySimulation fördert Verständnis

Kunden aktiv einzubeziehen, ist bei der Planung und Konzeption von komplexen innerbetrieblichen Lager- und Materialflusskonzepten besonders wichtig – mit Virtual Reality.

…mehr
Routenzuganhänger

RoutenzuganhängerZug aus dem Baukasten

Die Auswahl der Standard-Modelle an Routenzuganhängern von Jung wird durch das neue Baukastensystem wirtschaftlicher. Hier können die Basisvarianten mit zusätzlicher Ausstattung den Kundenbedürfnissen angepasst werden.

…mehr
Behältersysteme und SLM

SSI Schäfer auf der FachpackGelegenheit, ins Gespräch zu kommen

SSI Schäfer berät Besucher auf der Fachpack zu Ladungsträgern für spezifische Kunden- und Branchenanforderungen.

…mehr
Euro E7 Palette von Cabka IPS

Cabka mit Premieren zur FachpackDie Palette hat ein Falt-Häuschen

Weltpremiere auf der Fachpack: Die Euro E7 von Cabka-IPS lässt sich in Fördersysteme, die auf Europoolpaletten zugeschnitten sind, einfügen.

…mehr
Intelligentes Assistenzsystem Assist 4.0 von Knapp

Knapp kündigt Leobener Logistik-Sommer anNach den Supply Chain kommt die Value Chain

Dynamische Systeme in einer digitalen Welt stehen im Fokus der Fachvorträge beim 14. Leobener Logistik Sommer am 15. und 16. September 2016 an der Montanuniversität Leoben.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen