handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

handling award zur Motek 2014 - die Jury stellt sich vor:

Die Jury wird die eingegangenen Bewerbungen prüfen und die Gewinner ermitteln. Die Jury veröffentlicht zur Preisverleihung eine Begründung ihrer Entscheidung. Die öffentliche Feier zur Auszeichnung findet im Rahmen der diesjährigen Motek zum Ausklang des zweiten Messetages am 07. Oktober 2014 statt. Während dieser Feierstunde wird die Jury außerdem als dritte Auszeichnung einen Ehrenpreis für das Lebenswerk einer Persönlichkeit übergeben, die sich im Bereich der Montage-, Fertigungs- und Handhabungstechnik besonders verdient gemacht hat.

Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH in Glatten. 1984 übernahm er die Geschäftsführung von seinem Vater Artur Schmalz. Sein Eintritt in die Geschäftsführung markierte gleichzeitig den Einstieg in das Geschäftsfeld der Vakuum-Technologie. In den vergangenen 30 Jahren hat sich Schmalz zum Weltmarktführer entwickelt – vor allem dank innovativer Lösungen und größtmöglicher Kundennähe. Seit 1990 führt Dr. Kurt Schmalz die Geschäfte gemeinsam mit seinem Bruder Wolfgang Schmalz (www.schmalz.com).

Karl Schnaithmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Schnaithmann Maschinenbau GmbH mit Sitz in Remshalden-Grundbach (Baden-Württemberg). Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und beschäftigt derzeit 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 27 Auszubildende. Das Unternehmen erreichte 2013 eine Gesamtleistung von 52 Millionen Euro und ist Lösungspartner der Industrie mit einem breiten Leistungsspektrum für Qualitätslösungen in der Montage-, Materialfluss- und Handhabungstechnik, welches flexible Profilsysteme, modulare Transfersysteme, Materialfluss und Handhabung sowie Automatisierungslösungen umfasst (www.schnaithmann.de).

Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich, Professor für Produktionsmanagement und Intralogistik und stellvertretender Institutsleiter des Fachgebiets Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) an der Technischen Universität Darmstadt. Das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen lehrt und forscht auf dem Gebiet der Zerspanung metallischer Werkstoffe, der Konstruktion und Auslegung von Werkzeugmaschinen und Komponenten sowie der Prozessoptimierung, Produktionsorganisation und Energieeffizienz im produktionstechnischen Umfeld. (www.ptw.tu-darmstadt.de)

Edgar Grundler, Fachjournalist, Fachpresse-Referent beim Messeunternehmen P.E. Schall GmbH & Co. KG. Der gelernte Maschinenbauer war über zehn Jahre im Sondermaschinenbau aktiv, bevor er 1986 zum technischen Journalismus kam. Zunächst war er als Redakteur und später als Chefredakteur für mehrere Fachzeitschriften tätig. Er arbeitet seit 1994 als Freier Fachjournalist und kann mittlerweile auf 28 Jahre Branchenerfahrungen im Technikjournalismus zurückblicken.

Dipl.-Ing. Petra Born, Chefredakteurin von handling seit 2009 und seit 2006 in der handling-Redaktion tätig. Sie studierte Bauingenieurwesen und Mechanik an der TU Darmstadt und wirkte bei der Entwicklung eines numerischen Verfahrens zur Berechnung der Flügelverwindung eines Airbus-Models im Windkanal mit. Später war sie mehrere Jahre freiberufliche Redakteurin bei verschiedenen Tageszeitungen. Von 2002 bis 2006 war sie Amtsleiterin in einer Kommunalverwaltung.

Sponsoren

ISRA VISION AG

handling award 2014