handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Ident und Sicherheit>

Werma erhält Industrie 4.0-Auszeichnung: Vernetzung zum Nachrüsten

Atlantic Zeiser bringt Digiline VersaParalleles Serialisieren auf mehreren Maschinen

Atlantic Zeiser -Pharma-Packaging-LSC

Die zwei großen aktuellen Herausforderungen im Bereich der Pharma-Verpackung – Serialisierung und Late Stage Customization – lassen sich jetzt erstmals mit einer einzigen Systemlösung realisieren.

…mehr

Werma erhält Industrie 4.0-AuszeichnungVernetzung zum Nachrüsten

Staatssekretär Peter Hofelich aus dem Stuttgarter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft zeichnete Werma Signaltechnik als einen der Preisträger der zweiten Runde des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ aus.

sep
sep
sep
sep
Werma erhält 100 Orte Industrie4.0 Preisverleihung

Werma ist das erste Unternehmen im Landkreis Tuttlingen und der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, das dieses Prädikat erhält. Insgesamt wurden zwanzig Betriebe prämiert, die Industrie 4.0 erfolgreich im Unternehmensalltag umgesetzt haben.

Mit dem Wettbewerb sucht die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Dabei bewertet die Expertenjury neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0.

Werma wurde für das nachrüstbare MDE- und Steuerungssystem ausgezeichnet. „Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung für unsere Industrie 4.0-Lösung“, sagt Geschäftsführer Matthias Marquardt im Anschluss an die Preisverleihung. „Sie zeigt, dass wir mit unserem MDE-System auf dem richtigen Weg sind.“

Anzeige

Das Werma-System bietet Industrie 4.0 zum Nachrüsten: Schnell und einfach kann aus jeder Signalsäule ein MDE- und Steuerungssystem gemacht werden. Durch die Erweiterung der modularen Signalsäule mit Funksendern und Empfängern wird eine gemeinsame Schnittstelle für alle Produktionseinheiten – egal ob manueller Arbeitsplatz oder Maschine, unabhängig von Hersteller und Alter – gebildet.

Über die Software wird der komplette Fertigungsprozess transparent gemacht und eine Datenanalyse geliefert. Mittels einer gesonderten Funkeinheit können Maschinen und Anlagen sich gegenseitig steuern und die einzelnen Fertigungsschritte miteinander koordiniert werden.

Um die Chancen der Digitalisierung konsequent zu nutzen und Baden-Württemberg zur Vorreiterregion beim Thema Industrie 4.0 zu machen, wurde auf Initiative von Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Kompetenzen aus Produktionstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik zu bündeln, alle wesentlichen Akteure zu vernetzen und durch innovative Transferangebote den industriellen Mittelstand in Richtung Industrie 4.0 zu begleiten. bw

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Industrie 4.0 zum Nachrüsten: Keep it simple

Industrie 4.0 zum NachrüstenKeep it simple

Eine unkomplizierte Lösung zur drahtlosen Fernüberwachung von Maschinen, Anlagen und sogar manuellen Arbeitsplätzen bietet Werma Signaltechnik.

…mehr
Anwendung Werma Kombisign40

Werma verbessert LampendesignDie Fünf-Minuten-Montage

Werma Signaltechnik bietet mit der KombiSign 40 eine völlig neue Generation an modularen Signalsäulen. Diese Signalsäulenfamilie richtet sich an Maschinenbauer und Automatisierer.

…mehr
AndonSpeed von Werma

Werma signalisiert HandlungsbedarfLicht überbrückt Barrieren

Der süddeutsche Signalgerätehersteller Werma Signaltechnik bietet mit AndonSpeed ein intelligentes Call-for-Action-System speziell für Versandzentren.

…mehr
FMB-2017

FMB – Zuliefermesse MaschinenbauLosgröße Eins wird konkret

Beim Thema Industrie 4.0 gibt es inzwischen konkrete und sehr unterschiedliche Umsetzungen des Prinzips „Losgröße Eins“. Dafür wird auch die 13. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau vom 8. bis 10. November 2017 in Bad Salzuflen zahlreiche Beispiele liefern. 

…mehr
Hermes-Barometer

Transparenz in der Supply ChainNur jeder Fünfte nutzt die Vorteile der Echtzeit-Supply-Chain

Jedes fünfte deutsche Unternehmen hat seine Lieferkette neu strukturiert. Jedoch nutzen bisher lediglich 20 Prozent die technischen Möglichkeiten, um eine digitale Echtzeit-Supply Chain zu realisieren und somit effizienter zu wirtschaften. Zu diesen Ergebnissen kommt das aktuelle Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige