handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Ident und Sicherheit>

Frank Linti, Schreiner LogiData, über RFID-Label: Sensorik verknüpft sich mit RFID

Neue Ultraschallsensoren bei TurckKurze Blindzonen

Turck Ultraschallsensoren im Ex-Bereich

Turck erweitert die High-End-Serie seiner RUU-Ultraschallsensoren mit 3GD-Modellen für den Einsatz in den Ex-Zonen 2 und 22.

…mehr

Frank Linti, Schreiner LogiData, über RFID-LabelSensorik verknüpft sich mit RFID

Ein Statement von Frank Linti, Business Development Manager RFID bei Schreiner LogiData, ein Competence Center der Schreiner Group, im Vorfeld der Logimat.

Frank Linti Schreiner LogiData

Der Einsatz von RFID-Labeln zur Kennzeichnung und Nachverfolgung von Bauteilen und Produkten hat sich in Logistik und Industrie etabliert: Sie ermöglichen Mehrwegkreisläufe und anspruchsvolle Intralogistik-Lösungen und optimieren Produktions- und Montageanwendungen. Nun geht die Evolution des lückenlosen Erfassens von Objekten und Aktionen einen weiteren Schritt: RFID wird mit Sensorik verknüpft. In RFID@Sensorik liegt die Zukunft für Fertigung, Montage und Logistik.

In der anstehenden großen Entwicklungsstufe werden chipbestückte RFID-Datenträger mit Sensorfunktionalität ausgestattet. Im Sinne einer vernetzten und automatisierten Logistik 4.0 entstehen dadurch neue Abläufe, die die Prozessqualität verbessern und die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Viele unserer Kunden stehen vor der Herausforderung, hohe Anforderungen an Transport- und Fertigungsbedingungen erfüllen zu müssen, insbesondere in der Lebensmittel-, Pharma- und Elektronikbranche. Werden gewisse Parameter nicht eingehalten, droht hoher Qualitätsverlust. RFID-Labels mit Sensorfunktionalität messen äußere Bedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Druck über den gesamten Fertigungs- und Transportprozess hinweg. Für Unternehmen ein aufwandsarmer und zuverlässiger Weg um sicherzustellen, dass die Bedingungen stimmen und im Zweifelsfall zeitnah eingegriffen werden kann. Verfehlungen werden nachvollziehbar gemacht, was für den Umgang mit etwaigen Abschreibungen oder Haftungsforderungen wichtig ist.

Anzeige
Weitere Beiträge zuIdentechnikRFIDSensoren

Die Verbindung von RFID und Sensorik ermöglicht es, einen neuen Datenpool zur Kommunikation zwischen Bauteil, Mensch und Maschine hinzuzufügen – automatisiert, ohne physischen Kontakt und zusätzlichen Arbeitsschritt. Damit stellt RFID@Sensorik einen großen Schritt in Richtung Logistik 4.0 dar. Eine spannende Entwicklung, die vielen Branchen Optimierungschancen bietet.“ bw

Weitere Beiträge zum Thema

Schreiner DistaFerr-RFID-Label

Schreiner mit RFID-Etiketten für KleinteileFunkt, auch wenn‘s heiß hergeht

Das DistaFerr Mini-RFID-Label erlaubt die Kommunikation kleinster Komponenten und Objekte.

…mehr
Schreiner Mini RFID Etikett

Schreiner mit Mini-RFID-UHF-LabelPlatz ist auf dem kleinsten Bauteil

Mit dem ((rfid))-DistaFerr Mini hat Schreiner LogiData ein extrem kleines RFID-UHF-Label für Metalluntergründe entwickelt.

…mehr
Schreiner als Automobilausstatter: RFID auch ins Tauchbad

Schreiner als AutomobilausstatterRFID auch ins Tauchbad

Schreiner ProTech präsentiert auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg sein Portfolio für die Automobilindustrie.

…mehr
Thermotransferdrucker

ThermotransferdruckerLeistung soll überzeugen

Die vier flexibel einsetzbaren Vier-Zoll-Thermotransferdrucker der TC Serie bedrucken Etiketten, Schilder und Belege mit einer Druckgeschwindigkeit bis 152 Millimeter pro Sekunde.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

ESD Label

RFID auf MetallLesen im Pulk

Schreiner ProTech verweist auf sein breites Portfolio an RFID-Labels für die Kennzeichnung von Produkten aus Metall. Die RFID-Lösungen ermöglichen auch auf metallischen Untergründen und leitenden Materialien eine hohe Lesereichweite.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen