handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Ident und Sicherheit>

Anlagenwartung - Wartung auslagern

Atlantic Zeiser bringt Digiline VersaParalleles Serialisieren auf mehreren Maschinen

Atlantic Zeiser -Pharma-Packaging-LSC

Die zwei großen aktuellen Herausforderungen im Bereich der Pharma-Verpackung – Serialisierung und Late Stage Customization – lassen sich jetzt erstmals mit einer einzigen Systemlösung realisieren.

…mehr

AnlagenwartungWartung auslagern

Telogs stellt das Thema Sicherer Anlagenbetrieb in den Mittelpunkt, denn dem deutschen Arbeitsschutzgesetz entsprechend sind Unternehmen dazu verpflichtet, für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu sorgen. Das schließt auch die Bereitstellung intakter Arbeitsmittel ein – damit ist die Wartung und Instandhaltung automatischer Logistikanlagen Pflicht, denn für Unfälle aufgrund mangelhafter Wartung haftet der Betreiber. Das ist soweit klar.

Anlagenwartung

Mit Wirkung zum 01.06.2015 wurde die bisherige Betriebssicherheitsverordnung von einer neuen Verordnung abgelöst. Der neue Name lautet: „Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung – _BetrSichV)“. Die Gefährdungsbeurteilung (GBU) bildet das zentrale Element der Verordnung. Prüf- und Wartungsintervalle sind auf Basis einer Gefährdungsanalyse und mit Hilfe der Angaben des Herstellers eigenverantwortlich festzulegen. Die Anforderungen zur Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsmittel sind deutlich erweitert.

Anzeige

Aufgrund verdichteter Lagerbestände, ausgedehnter Betriebszeiten und zunehmender Komplexität der Anlagen ist es für Unternehmen jedoch schwer geworden, die erforderlichen Arbeiten selbst durchzuführen. Eine Lösung kann die Auslagerung dieses Bereichs an einen spezialisierten Dienstleister sein. Kunden profitieren davon, dass Telogs-Mitarbeiter kontinuierlich in rechtlichen Fragen geschult werden. Das ermöglicht es, für jede Anlage ein individuelles Wartungskonzept zu entwickeln. bw

Weitere Beiträge zuWartung

Halle 1, Stand C15

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

IO-Link-Master-Module

Master-Module und SensorenLückenlose Felddaten

Rockwell stellt IO-Link-Master-Module für das Allen-Bradley Point-I/O-System und IO-Link-fähige Sensoren vor. Die Sensoren erleichtern die Konfiguration, überwachen den Maschinenzustand und übermitteln Daten und Diagnosen in Echtzeit.

…mehr
Roboterunterstützte Fertigungslinie

RoboterproduktionSchweißen, fräsen, kleben

21 Roboter produzieren Radhäuser in Wolfsburg. Der seit den Anfängen der Industrieroboter am längsten erprobte und noch immer dominierende Einsatz ist das Punktschweißen. Ein Fallbeispiel aus dem Automobilbau zeigt dies sinnfällig.

…mehr
Mobile Device smartcompare von Auvesy

Auvesy sichert SteuerungssoftwareEinblick ins System

Die richtige Datensicherungs- und Projektverwaltungsstrategie sorgt im Notfall für ein zuverlässiges und schnelles Backup in der Automatisierung.

…mehr
Siemens Umrichter Sinamics V20 drahtlose Inbetriebnahme

Siemens bietet drahtlose InbetriebnahmeDrahtlos aber sicher

Das Angebot der Umrichterfamilie Sinamics V20 wird auf der SPS um eine zusätzliche Option für die drahtlose Inbetriebnahme und Bedienung erweitert.

…mehr
Flexco-Verbindungssysteme für Textilbänder

Flexco sorgt für schnelle VerbindungDem Textilband an die Wäsche gehen

Verbinder an Transportbändern in Wäschereien müssen so gewählt werden, dass ihre Spitzen die Wäsche nicht beschädigen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen