handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

LaserkennzeichnungSchreiben im Verborgenen

Abgasrückführungssysteme

Bei der Dura Automotive Systems übernimmt ein Laser-Codierer e-SolarMark FL die Markierung von Bauteilen für Abgasrückführungssysteme. Der Markierer von Bluhm Systeme ist in der Produktion des Automobilzulieferers der Spezialist für die dauerhafte Kennzeichnung hochspezialisierter Rohr-Bauteile. Vor allem wird er eingesetzt, um Abgasrückführungssysteme für die Automobilindustrie zu markieren. Diese Bauteile – „exhaust gas recirculation“ (EGR) genannt – werden mit Markierungen wie dem eigenen Logo, Zeichnungs- und Produktionsnummern, Kundenteilenummern, Anlagenummern und möglicherweise auch dem Kunden-Logo versehen. Bis zu 1,8 Millionen dieser im späteren Betrieb extremen Belastungen ausgesetzten Bauteile produziert Dura pro Jahr in Einbeck. Die EGR-Leitungen müssen Drücken bis 20 bar oder Temperaturen von 600 Grad Celsius standhalten. Der Laser-Codierer steht ganz am Ende der Produktionskette. Die Edelstahlrohre machen sich als sogenannte „Fixlängen“ auf ihren Weg durch die Produktionsstraße. Der eigentliche Schreibvorgang des Faser-Lasers bleibt dem Auge des Betrachters verborgen. Aus Sicherheitsgründen findet er innerhalb einer geschlossenen Laserkabine statt. Denn der Laserkopf des e-SolarMark FL gibt eine sehr starke Laserstrahlung ab. Erzeugt wird sie in der Controller-Einheit, die bis zu fünf Meter entfernt stehen kann. Darin wird das Laserlicht mit einem Kern aus „dotierter“ – also durch Zusatzstoffe wie Erbium elektrisch leitfähiger gemachten – Glasfaser erzeugt. Die Leistungsstärke beträgt je nach Modell zehn, 20 oder 30 Watt und die Wellenlänge 1,064 Mikrometer. Diese Werte sind geeignet für die beständige Beschriftung von Metallen. Durch die Trennung von Controller-Einheit und Laser-Schreibkopf kann letzterer sehr klein und kompakt sein – nämlich im „größten“ Fall 122 mal 108 mal 525 Millimeter beim e-SolarMark FL 30W. Die geringen Ausmaße der Beschriftungseinheit haben es den Anwendern bei Dura erleichtert, den Faser-Laser in ihre Fertigungsstraße zu integrieren.    bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Laser Kennzeichnung mit AREX

Datalogic verbessert Software für die...Kostengünstig: Die Schulung entfällt

Datalogic kündigt die Einführung der neuen Matrix N Serie an, die von einer hochmodernen Konfigurationssoftware gesteuert wird. DL.Code vereinfacht komplexe automatisierte Identifikationsprozesse.

…mehr
Euro ID mit neuem Termin: Auf Wunsch auch früher

Euro ID mit neuem TerminAuf Wunsch auch früher

Die Euro ID Fachmesse findet auch 2015 gemeinsam mit dem ID World International Congress auf dem Frankfurter Messegelände statt – allerdings zu einem geänderten Termin.

…mehr
Druckmodul

LebensmittelkennzeichnungOlive & Co ohne Labelstress

Briten greifen zunehmend zu mediterraner Kost wie Oliven oder eingelegtem Gemüse. Die wachsende Nachfrage verlangte auch eine Aktualisierung der Kennzeichnung beim Lebensmittelverarbeiter Alatoni.

…mehr
Kleinschrift-Tintenstrahldrucker

InkjetsystemeKlein oder kontrastreich

Paul Leibinger setzt auf Continuous Ink-Jet-Drucker sowie das flexibel einsetzbare Kamerasystem LKS 5. Interessierte Besucher können sich vor Ort von der hohen Produktqualität und Servicefreundlichkeit, den innovativen Technologien sowie dem benutzerfreundlichen Design des Kennzeichnungsspezialisten aus Tuttlingen überzeugen.

…mehr
Etikettierer für Getränke:: Fit für die Flasche

Etikettierer für Getränke:Fit für die Flasche

TSC Auto ID, Hersteller von Thermodrucker, bietet speziell für die Getränkeindustrie wirtschaftliche Etikettierlösungen an. Sie rechnen sich bei jedem Druckvolumen und beschleunigen den Kennzeichnungsprozess.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen