handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

HülsenhandlingRollen ohne Mühe

Wirtschaftliches Handhaben von Hülsen
Hülsenhandling: Rollen ohne Mühe
Längere Rollen und Rohre sind sperrig. Sie auf Förderbänder oder Paletten zu stapeln, ist aufwändig, zeitraubend und zudem für das Personal körperlich sehr belastend. Eine produktivere und effizientere Lösung bieten Hülsenhandling-Systeme von Parker Hannifin Elektromechanik EME.

Hülsen aus eigenstabilen Papierrohren werden als Wickelkerne für Papier, Kunststofffolien oder Textilien sowie als Funktions- und Montagehülsen verwendet. Die Hülsen werden üblicherweise in Längen zwischen 600 und 12.000 Millimeter gefertigt, ihr Durchmesser liegt allgemein zwischen 50 und 400 Millimeter. Um die unterschiedlich langen und breiten Hülsen nach Fertigung, Zuschnitt und Trocknung für den Transport zu stapeln und zu verpacken, sind hochflexible Lösungen erforderlich. Hülsenhandling-Systeme von Parker Hannifin EME wurden speziell für diesen Anwendungszweck entwickelt. Für sie gibt es umfangreiches Zubehör, außerdem haben sie die nötige Flexibilität, um Hülsen und Rohre aus Hartpapier, Kunststoff oder Metall zuverlässig und präzise zu positionieren, zu palettieren oder zu transportieren.

Anzeige

Pingreifer und Sauggreifer

Um die Hülsen sicher zu greifen und die Oberfläche dabei nicht zu beschädigen, kommen spezielle pneumatische Greifer zum Einsatz. Zwei Optionen sind möglich: Pingreifer oder Saugtechnik. Pingreifer werden genutzt, um längere Rohre zu bewegen. Sie fahren von beiden Seiten in die offenen Enden ein und heben sie an. Sauggreifer eignen sich vor allem für das Handling kürzerer Hülsen. Sie setzen an der Oberseite der Hülse an, saugen diese per Unterdruck an und können sie so sicher bewegen. Für besonders lange Rohre können auch kombinierte Greifer eingesetzt werden, die sich automatisch an den Hülsendurchmesser anpassen.

Je nachdem, ob die Hülsen vertikal oder horizontal palettiert werden, legt der Greifer sie nach einem vorgegebenen Palettierschema – als Sattel, rautenförmig oder Hülse auf Hülse – in der Palette ab oder stellt sie in der exakten Position senkrecht auf die Palette. Dafür sind die Systeme mit einem Industrie-PC mit integriertem Bedienterminal ausgestattet. Gängige Palettierschemata sind hier bereits voreingestellt. Daneben muss der Bediener lediglich die Stapelhöhe bestimmen sowie Parameter wie Länge und Durchmesser der Hülsen eingeben – daraus berechnet die Steuerung automatisch das erforderliche Palettierbild und steuert die Achsen entsprechend. Bei horizontalen Verpackungsanwendungen kann ein Umreifungsautomat für den Hülsentransport in das Förderband integriert werden. Für vertikale Anwendungen kann der Greifer so konstruiert werden, dass er, nachdem eine Lage Hülsen vollständig gestapelt ist, auch Zwischen- oder Endlagen auflegen kann.

Basis ist ein Portalroboter

Die Hülsenhandling-Systeme von Parker EME basieren auf den Portalrobotern des Offenburger Herstellers. Diese Systeme entlasten das Personal bei eintönigen und schweren Arbeiten, indem sie das Orientieren und Umsetzen von Behältern, Paletten, Gebinden, Eimern, Kartons, Hülsen und Rohren übernehmen. Dafür bieten sie drei lineare Achsen (X-,Y-, und Z-Achse) sowie als Option eine Drehachse (C-Achse). Die Linearachsen werden von Servoantrieben über Zahnriemen bewegt. Basiskomponenten wie Linearachsen, Profile und Steuerungen sind standardisiert, was die Zeit von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme enorm verkürzt. Dennoch bietet das System zum Beispiel bei Greifervarianten, Palettierplätzen, Beschickungs- und Entnahmeeinrichtungen sowie bei der Integration in vorhandene Systeme individuelle Anpassungsmöglichkeiten, um ein breites Spektrum an Handlingprozessen abzudecken. Da auch die Software und die Steuerung sowie die Lineareinheiten von Parker EME hergestellt werden, ist das System abgestimmt und wartungsarm und funktioniert zuverlässig über viele Jahre. Dank der ausgereiften Steuerungseinrichtungen können die Systeme schnell und flexibel auf unterschiedliche Hülsenlängen umgerüstet werden – auch das trägt zur Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Anlagen bei. Die Hülsenhandling-Lösungen von Parker EME haben ein Modem zur Fernwartung, um den Service zu vereinfachen. pb

Weitere Beiträge zum Thema

elektrischer Vereinzeler

VereinzelerAutomatisierung, die im Bauch landet

Vereinzeler für Chips-Tabletten. In einer Tablettieranlage von Korsch, auf der Tabletten mit integrierten Mikrochips gefertigt werden, sind neun elektrische Vereinzeler von Zimmer im Einsatz.

…mehr
Rohstoff-Handling in Papierfabrik: Säcke sicher im Griff

Rohstoff-Handling in PapierfabrikSäcke sicher im Griff

Der Jumboflex 50 unterstützt die Handhabung von Säcken und führt neben der Produktivitätssteigerung auch zu einer Arbeitserleichterung. Schmalz hat das Bedienelement auf Basis der Praxiserfahrungen gestaltet.

…mehr
30 Jahre Schmalz-Vakuumtechnologie: Neuheiten zum Jubiläum im Schwarzwald

30 Jahre Schmalz-VakuumtechnologieNeuheiten zum Jubiläum im Schwarzwald

Seit drei Jahrzehnten ist Schmalz im Geschäftsfeld der Vakuum-Technologie aktiv. Seither hat das das Unternehmen die Automatisierungs-, Handhabungs- und Aufspanntechnik entscheidend mitgestaltet. Und schon kommt wieder etwas Neues aus Glatten: eine Düsentechnologie für die effiziente Vakuum-Erzeugung.

…mehr
Balgsauger: Greift auch Naschbeutel

BalgsaugerGreift auch Naschbeutel

Von Schmalz kommen neue Balgsauger für Beutelverpackungen. Diese Sauggreifer-Baureihe SPB4f eigne sich für den flexiblen Einsatz in der Verpackungsindustrie und ermögliche dort die dynamische und sichere Handhabung von Beuteln jeder Art.

…mehr
Schlauchheberfamilie komplett: Jumbo-Flex auch für Weihnachtspäckchen

Schlauchheberfamilie komplettJumbo-Flex auch für Weihnachtspäckchen

Zum Jahresende rundet der Vakuum-Spezialist Schmalz seine Schlauchheberbaureihe mit Einhandbedienung für häufiges und schnelles Umsetzen leichter Güter nach oben ab.

 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen